Etat Genügend Geld für Sommerfest

Von 
pwr
Lesedauer: 

170 000 Euro, zuzüglich der Sponsoringleistungen, kostete der Neujahrsempfang in der traditionellen, seit dem Jahr 2000 üblichen Form. Auf Saalmiete, Technik und Künstlerhonorare beim digitalen Format entfielen nun nach Auskunft der Stadt etwa 100 000 Euro. Damit stünden auf jeden Fall noch genügend Gelder zur Verfügung, den nun ausgefallenen bürgerschaftlichen Teil in Form eines Sommerfests nachzuholen. An diesem Plan hält die Stadt fest. Mehr als 250 Einrichtungen mit rund 1500 Mitwirkenden hatten sich früher an unzähligen Infoständen auf drei Ebenen des Rosengartens sowie auf sechs Bühnen in den Foyers und Sälen präsentiert. pwr