Kirche - Ökumenischer Gottesdienst auf Franklin im Zeichen von Abstand und Anspannung Gebete zum Himmel geschickt

Von 
Peter W. Ragge
Lesedauer: 
Feiern und Beten mit Abstand: Ökumenischer Open-Air-Gottesdienst zum Feiertag Christi Himmelfahrt auf dem Franklin Field vor der Sports-Arena. © Michael Ruffler

Was für ein schönes, ja berührendes Bild! 100 Luftballons, alle in zarten Pastellfarben wie Flieder, Hellblau und Hellgrün, entschweben langsam hinauf in den Himmel Richtung Westen. Sie tragen Karten mit Gebeten, Wünschen, Sehnsüchten und Fürbitten. Ausgefüllt haben sie die Besucher des ökumenischen Festgottesdienstes zu Christi Himmelfahrt – erstmals in dieser Form veranstaltet im

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen