AdUnit Billboard
Kultureller Austausch - Das interreligiöse Begegnungsfest ist abgesagt, dafür gibt es angesichts des Kriegs in der Ukraine und an anderen Orten auf der Welt ein gemeinsames Gebet auf dem Marktplatz

Friedensgebet ersetzt Meile der Religionen

Von 
red/kako
Lesedauer: 
So wie 2019 wird es das Fest in diesem Jahr nicht geben. © Michael Ruffler

Die Meile der Religionen, die das Forum der Religionen Mannheim für Mittwoch, 29. Juni, geplant hatte, wird nicht in der gewohnten Form stattfinden. Das teilte die Evangelische Kirche Mannheim mit. Stattdessen laden die Vertreter der christlichen Kirchen, der Moscheegemeinden, der jüdischen Gemeinde und der alevitischen Gemeinde zu einem interreligiösen Friedensgebet um 18 Uhr auf den Mannheimer Marktplatz ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach der Zeit der sozialen Distanz während der Corona-Pandemie sei die Vorfreude auf eine sechste Meile der Religionen in Mannheim groß gewesen, so die Mitteilung weiter: „Denn dieses Großereignis machte seit 2007 immer wieder die Vielfalt, Offenheit und Toleranz, die das religiöse und kulturelle Miteinander in der Quadratestadt prägen, sicht- und erlebbar.“

Stärkung für das Miteinander

In der konkreten Planung habe sich allerdings abgezeichnet, dass für viele Gemeinden eine Beteiligung an einer Großveranstaltung wie der Meile der Religionen aktuell nicht möglich sei – wohl auch aus Zeitgründen hätten sich deutlich weniger Gemeinden als sonst angemeldet. „Deshalb haben wir schweren Herzens entschieden, die Meile der Religionen abzusagen“, erklären demnach die Sprecher des Forums der Religionen. „Doch wollen wir zur gleichen Zeit eine interreligiöse Begegnungsmöglichkeit auf dem Marktplatz schaffen.“ Angesichts des Kriegs in der Ukraine und an anderen Orten dieser Welt finde deshalb nun zur „Meilen“-Zeit ein interreligiöses Friedensgebet statt. Das Gebet wird mit jüdischer, christlicher, muslimischer und alevitischer Beteiligung mit Impulsen und Musik gestaltet und endet gegen 19 Uhr.

„Es soll eine Stärkung sein für das Miteinander der religiösen Gemeinschaften und für die Stadtgesellschaft. Dazu wird es auch eine symbolische Stärkung geben“, so die Mitteilung weiter. Wie auch zur Meile der Religionen sei zu diesem interreligiösen Friedensgebet auf dem Marktplatz die ganze Stadtgesellschaft eingeladen.

Das Forum der Religionen ist ein interreligiöses Dialogforum, dem Mannheimer Gemeinden der sogenannten abrahamitischen Religionen angehören. 2007 trat das Forum erstmals im Rahmen des Mannheimer Stadtjubiläums zusammen. Bei der Meile der Religionen luden die teilnehmenden Gemeinden zu einem gemeinsamen Fest, der ersten Meile der Religionen. Ziel des Forums ist der Austausch, das gegenseitige Kennenlernen und ein friedliches, vertrauensvolles und freundschaftliches Miteinander. 

Mehr zum Thema

Religionen

Forum der Religionen ruft zu Friedensgebet auf dem Mannheimer Marktplatz auf

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Mannheim

Johannisempfang: Kirchlicher Aufruf zu innerer Haltung

Veröffentlicht
Von
Waltraud Kirsch-Mayer
Mehr erfahren
Schriesheim

„Glaube ist kein Hindernis für große Liebe“

Veröffentlicht
Von
Peter Jaschke
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1