Kontrollen - Polizei beendet zwei Partys mit zu vielen Personen Flucht aus dem Fenster

Von 
bhr/pol
Lesedauer: 

Wegen Verstößen gegen die aktuell gültige Corona-Verordnung hat die Polizei zwei Veranstaltungen in Privatwohnungen beendet. Laut Bericht vom Montag wurden die Beamten am Sonntag zunächst gegen 2.30 Uhr in der Schwetzinger Straße und später gegen 23.50 in der Riedfeldstraße tätig. Beim ersten Vorfall in der Schwetzingerstadt hatte ein Anwohner mitgeteilt, dass mehrere Personen eine Party feiern würden. „Vor der betreffenden Wohnung konnte deutlich laute Musik und mehrere Stimmen von verschiedenen Personen wahrgenommen werden“, so die Polizei. Insgesamt hätten sich dort fünf Gäste aus verschiedenen Haushalten zwischen 19 und 22 Jahren befunden – und zunächst versucht, über eine Feuertreppe zu flüchten.

AdUnit urban-intext1

In der Neckarstadt-West stellte die Polizeistreife fest, dass sich sechs Personen in einer Wohnung befunden hatten. Nachdem die Gäste über ein Küchenfenster geflüchtet waren, öffnete der Anwohner die Tür. Zuvor hatte der 20-Jährige Kleidung und Handtaschen durch das Fenster hinterhergeworfen. Im Innenhof konnten zwar keine Personen mehr angetroffen, jedoch einige der herausgeworfenen Gegenstände sichergestellt werden. Etwa eine Stunde später meldeten sich die Eigentümerinnen der Handtaschen im Alter von 21 und 24 Jahren. bhr/pol