Corona-Krise - Stadtverwaltung legt heute aktuelle Zahlen vor / Klinikum und Nahverkehr als größte Brocken

Fast 100 Millionen Euro Verlust bei Ämtern und Tochterfirmen

Von 
Peter W. Ragge
Lesedauer: 
Alles abgesagt – das bedeutet auch enorme Einnahmeausfälle bei den Stadtparks, dem Rosengarten oder anderen städtischen Gesellschaften. © Thomas Rittelmann

Nur 45 Minuten sind dafür vorgesehen, hinter verschlossenen Türen: Ehe sich am Dienstag der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung trifft, soll zuvor nichtöffentlich der Hauptausschuss zusammenkommen. Dann will die Stadtspitze erstmals drastische Zahlen vorlegen, die dieser Redaktion vorab bekannt geworden sind. Danach fehlen allein in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie bei städtischen Ämtern,

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen