Landtag - Stadt verschickt Wahl-Benachrichtigungen Eintrag ins Verzeichnis noch möglich

Von 
red/lang
Lesedauer: 

Die Vorbereitungen zur Landtagswahl am 14. März laufen auf Hochtouren. Zur Zeit verschickt die Wahlbehörde im Rathaus die Wahlbenachrichtigungen. Dabei liegen die Wählerverzeichnisse zugrunde, die in ganz Baden-Württemberg am Stichtag 31. Januar erstellt aus den Melderegistern erstellt wurden.

AdUnit urban-intext1

Das bedeutet: Wer erst danach in Mannheim zugezogen ist, kann bis 21. Februar (spätester Eingang beim Wahlbüro) die Eintragung ins Mannheimer Wählendenverzeichnis beantragen. Antragsformulare gibt es beim Wahlbüro, bei den Bürgerdiensten oder im Internet unter www.mannheim.de/wahlen. Wer nach dem 21. Februar 2021 umzieht oder keinen Antrag stellt, bleibt im Wählendenverzeichnis der vorherigen Wohngemeinde eingetragen und kann dort auch Briefwahl beantragen. Wer innerhalb Mannheims umzieht, bleibt für das bisherige Wahlgebäude eingetragen. Auch hier besteht die Möglichkeit der Briefwahl, die bereits angelaufen ist.

Weitere Infos gibt das Wahlbüro im Rathaus E 5. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr und donnerstags bis 18 Uhr, Telefonnumer 0621/2 93 95 66. red/lang