Umwelt - Immer mehr Auffüllstationen bieten kostenloses Leitungswasser / Initiatoren wollen Plastikmüll vermeiden Einmal auffüllen, bitte!

Von 
Miray Caliskan
Lesedauer: 
Im Café am Rathaus: Mitarbeiterin Senay Akkaya schenkt Kundin Selin Öztürk Wasser ein. Hinten rechts: Inhaberin Hatice Omloop. © Troester

Es tropft an den Schaufenstern und Türen Mannheims. Kein Regen, nein, sondern kleine blaue Wassertropfen, die eine großartige Mission zu erfüllen haben: Die Initiative „Refill“, zu deutsch „auffüllen“, will Deutschland mit Wasser versorgen. Dafür vergibt sie Tropfen-Aufkleber an Geschäfte, Cafés und öffentliche Einrichtungen wie Bibliotheken. Wer einen aufhängt, gibt zu verstehen: Hier gibt es

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen