Rückblick - Vom Alten Kaufhaus über nie umgesetzte Architektenwettbewerbe und den Bürgerentscheid bis zum von der Baupolizei geschlossenen Turmcafé Eine lange Chronik des Scheiterns

Von 
Peter W. Ragge
Lesedauer: 
Abbrucharbeiten 2007: Damals werden Drehtüren am Eingang und die breite Treppe im Erdgeschoss entfernt. © Markus Proßwitz

1747: In N 1 steht das Alte Kaufhaus – in der typischen „Mannheimer Symmetrie“ mit Turm und zwei Flügeln. Es wird im Zweiten Weltkrieg sehr stark, aber nicht völlig zerstört.

1949: Teile werden wieder aufgebaut, bis 1958 als „HADEFA“ (Haus der Fachgeschäfte) betrieben.

1965: Abriss der Reste.

1960 und

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen