Neue Landesverordnung

Dank Inzidenz unter 50: Ab Montag weitere Corona-Lockerungen in Mannheim

Von 
Kai Plösser und Daniel Kraft
Lesedauer: 
Corona-Test (Symbolbild) © dpa

Mannheim. In Mannheim werden die Corona-Regeln ab Montag weiter gelockert. Das teilte die Stadt am Sonntag mit. Möglich macht das die neue Corona-Verordnung des Landes, die ebenfalls am Montag in Kraft tritt. Darin ist vorgesehen,  dass mit der Unterschreitung des Schwellenwertes von 50 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen automatisch die Lockerungen der Öffnungsstufe 3 einsetzen. In Mannheim liegt der Inzidenzwert seit 29. Mai unter 50.

AdUnit urban-intext1


Daher gelten in Mannheim ab Montag, 7. Juni, folgende Lockerungen:

  • Lehrveranstaltungen an Hochschulen und Akademien dürfen mit bis zu 250 Personen innen stattfinden, Vortrags- und Informationsveranstaltungen mit bis zu 500 Personen außen sowie mit bis zu 250 Personen innen.
  • Gastronomie & Shisha- und Raucherbars & Vergnügungsstätten (Spielhallen, Wettvermittlung u.ä.):
    - 6 bis 1 Uhr; Unabhängig der Corona-Verordnung beginnt die Sperrzeit für Spielhallen um 0 Uhr und endet um 6 Uhr (§ 46 Abs. 1 Landesglücksspielgesetz).
    - innen ein Gast pro 2,5 Quadratmeter, Tische mit 1,5 Meter Abstand
    - außen Einhaltung der AHA-Regeln
    - Rauchen nur im Freien erlaubt
  • Messen, Ausstellungen und Kongresse dürfen stattfinden, wenn die Personenanzahl nicht die Vorgabe von einer Person pro zehn Quadratmeter überschreiten. Veranstaltungen, wie nicht notwendige Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben o.ä. dürfen im Außenbereich mit bis zu 500 Personen sowie im Innenbereich mit bis zu 250 Personen stattfinden.
  • Kulturveranstaltungen (in Theatern, Opern, Kulturhäusern, Kinos u.ä.) dürfen innen von bis zu 250 Personen und außen von bis zu 500 Personen besucht werden.
  • In Freizeitparks und sonstigen Freizeiteinrichtungen gilt die Maßgabe eine Person pro 10 Quadratmeter, ebenso in Wellnessbereichen, Saunen und Schwimmbädern innen und außen.
  • Bei Wettkampfveranstaltungen des Spitzen- und Profisports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl sind bis zu 500 Zuschauerinnen und Zuschauer außen und bis zu 250 innen zugelassen. Für Wettkampfveranstaltungen des kontaktarmen Amateursports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl gelten die gleichen Auflagen.
  • Diese Lockerungen gelten den Angaben zufolge solange die Sieben-Tage-Inzidenz nicht die Marke von 50 überschreitet.

Info: Eine Übersicht mit allen Lockerungen gibt es hier.

Bereits Sonntag gelten in Mannheim die Lockerungen der zweiten Öffnungsstufe. Weitere Informationen dazu hier.

AdUnit urban-intext2

Mehr zum Thema

Corona

Jetzt amtlich: Diese Lockerungen gelten ab Sonntag in Mannheim

Veröffentlicht
Von
Katharina Koser
Mehr erfahren
Neue Landesverordnung

Voraussichtlich ab Montag darf die Gastronomie in Mannheim bis 1 Uhr öffnen

Veröffentlicht
Von
Julia Brinkmann
Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz

Redaktion kümmert sich um die Visualisierung von Daten. Zudem ist er Koordinator im Online-Team

Thema : Coronavirus

  • Krankenhaus-Mitarbeiter Mannheimer Kliniken setzen beim Impfen auf Freiwilligkeit

    Die Mannheimer Krankenhäuser setzen nach eigenen Angaben keine Druckmittel gegen impfunwillige Beschäftigte ein. Allerdings versuche man immer wieder nachdrücklich, diese von einer Corona-Immunisierung zu überzeugen.

    Mehr erfahren
  • Mannheim Keine Zahlen zu aktuellem Corona-Stand

    Die Stadt Mannheim hat am Mittwoch keine aktuellen Corona-Zahlen veröffentlicht. Grund sei eine Software-Umstellung im Gesundheitsamt, sagte Rathaussprecher Ralf Walther.

    Mehr erfahren
  • Bürstadt Coronafall in der Kita Sonnenschein

    In einer Gruppe der Kindertagesstätte Sonnenschein in Bürstadt hat es einen positiven Corona-Fall gegeben. Bis Freitag, 2. Juli, ist diese daher auf Anordnung des Gesundheitsamtes unter Quarantäne gestellt worden, teilt die Stadtverwaltung auf Anfrage der Redaktion mit. Das Coronavirus sei bei einem Kind nachgewiesen worden. Der Betrieb in den anderen beiden Gruppen der Kita Sonnenschein sei davon aber nicht betroffen und laufe weiter. Darüber hinaus ist ab Montag, 5. Juli, wieder der Regelbetrieb in den Kindergärten angedacht. Für die Erzieher bedeutet dies, dass sie nicht mehr in geschlossenen Gruppen arbeiten, sondern wieder wechseln dürfen. Die städtischen Kitas in Bürstadt kehren dann zu den üblichen Öffnungszeiten von 7 bis 17 Uhr zurück. Zudem entfalle die Maskenpflicht für die Erzieher in den Einrichtungen, so die Stadt. cos {furtherread} {element}

    Mehr erfahren