AdUnit Billboard
99 Neuinfektionen gemeldet

Coronavirus: Fünf weitere Todesfälle in Mannheim – Inzidenz auf neuem Höchststand

Von 
Michael Ströbel
Lesedauer: 
Symbolbild. © Sebastian Gollnow (dpa)

Mannheim. Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim hat am Mittwoch fünf weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gemeldet. Damit sind in der Quadratestadt inzwischen 35 Todesfälle bestätigt worden. Wie die Behörde mitteilte, handelt es sich dabei um eine unter 40 Jahre alte Frau, einen über 50 Jahre alten Mann sowie einen über 70 Jahre alten Mann, die alle drei in einem Mannheimer Krankenhaus verstarben. In Mannheimer Pflegeeinrichtungen verstarben ein über 80 Jahre alter Mann und eine über 90 Jahre alte Frau.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

>>> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
>>> Karten: Coronavirus - so viele Intensivbetten sind derzeit in der Region frei
>>> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zu Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
>>> Nichts verpassen: Zugriff auf alle Plus-Artikel und das E-Paper. Nur jetzt 3 Monate GRATIS lesen.

Darüber hinaus meldet das Gesundheitsamt 99 weitere positiv auf Covid-19 getestete Personen. Insgesamt haben sich in der Quadratestadt damit 3812 Menschen angesteckt. 2392 von ihnen gelten inzwischen wieder als genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt damit bei 226 neuen Fällen je 100.000 Einwohner und erreicht damit ein neues Allzeit-Hoch. Die rote Laterne mit der höchsten Inzidenz in Baden-Württemberg wechselte dennoch von Mannheim nach Lörrach. Damit beziffert die Behörde die Zahl der noch akuten Fälle auf 1385.

Wie die Stadt Mannheim weiter mitteilt, stammt die „Mehrzahl der positiven Fälle von Infektionen im direkten Kontakt, also engen Kontaktpersonen von bereits positiv gemeldeten Fällen, die sich auch schon in Quarantäne befinden. Dabei sind in den letzten Tagen zunehmend auch Cluster (Anhäufung von Fällen in bestimmten Gruppen z.B. Betrieb, Familien und Heime, etc.) zu beobachten.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Frage & Antwort (mit Umfrage)

Ist das Internet trotz Lockdown und Homeoffice-Boom für private Nutzer stabil?

Veröffentlicht
Von
Joana Rettig
Mehr erfahren
Bundestag

Mannheimer CDU-Politiker Löbel stimmt gegen Infektionsschutzgesetz

Veröffentlicht
Von
Marco Pecht
Mehr erfahren
Pandemie

Coronavirus: Ein Mann und drei Frauen im Rhein-Neckar-Kreis und in Heidelberg gestorben

Veröffentlicht
Von
jeb
Mehr erfahren
Start-ups

Expertin: Corona-Krise ist tolle Chance für Existenzgründer

Veröffentlicht
Von
Tatjana Junker
Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktion Online-Koordinator und Multimedia-Redakteur mit großer Begeisterung für tolle Texte, schöne Bilder, spannende Videos und alles Digitale.

Thema : Coronavirus - aktuelle Entwicklungen im Überblick

  • Ab Montag gilt 2G Rhein-Neckar-Zentrum Viernheim: Händler bangen ums Weihnachtsgeschäft

    Die neuen Regeln zum Einkaufen treiben den Händlern im Rhein-Neckar-Zentrum die Sorgenfalten auf die Stirn. Die Sorge ist groß, dass Käufer wegbleiben. Jeder Shop muss zudem selbst für die Kontrolle von 2G sorgen.

    Mehr erfahren
  • Änderungen ab Samstag Corona in Mannheim: Strengere Regeln und zwei neue Mini-Impfzentren

    Die neuen Corona-Regeln bringen in Mannheim unter anderem 2Gplus in der Innengastronomie und in Freizeit- wie Indoor-Sportstätten. Zudem richtet die Stadt zwei weitere Mini-Impfzentren ein

    Mehr erfahren
  • Corona Lampertheimer Ärzte hätten doch gerne Hilfe beim Impfen

    Da gibt's einen deutlichen Widerspruch: Während der Landrat sagt, die Lampertheimer Ärzte hätten eine Impfstelle abgelehnt, sagt GALA-Sprecher Seelinger, im Ried sei sehr wohl Unterstützung nötig.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1