Corona-Beschränkungen: Stadt Mannheim hebt Ausgangssperre auf

Von
Lisa Wazulin
Lesedauer:
Die Ausgangssperre in Mannheim wurde aufgehoben. © Christoph Blüthner

Mannheim. Nun ist sie aufgehoben - nach fast drei Monaten gilt die nächtliche Ausgangssperre ab Samstag nicht mehr und die Mannheimer dürfen auch nach 21 Uhr wieder auf die Straße gehen. Per Allgemeinverfügung hat die Stadt Mannheim am Freitagabend die Sperre aufgehoben und folgt damit dem Erlass des baden-württembergischen Sozialministeriums: Demnach soll die nächtliche Ausgangssperre so lange in Kraft bleiben, bis die Inzidenz an drei Tagen hintereinander unter 50 liegt.

AdUnit urban-intext1

Coronavirus in Mannheim - Grafiken zu Fällen, Verlauf und 7-Tage-Inzidenz

Mit den am Freitag vom Gesundheitsamt gemeldeten 32 Neuinfektionen ist das nun der Fall, die offizielle Inzidenz, also der Landeswert, liegt am dritten Tag in Folge unter 50. Am Freitag lag die Inzidenz laut Land in Mannheim bei 45,4. Deshalb fällt nun auch in Mannheim die Ausgangssperre. Das Kuriose dabei: Weil die Allgemeinverfügung erst einen Tag später in Kraft tritt, gilt die Sperre noch bis Freitagnacht 23.59 Uhr. Ab 0 Uhr dürfen sich alle ganz legal im Freien aufhalten. Allerdings gelten die landesweiten Kontaktbeschränkungen, sich mit nur einer weiteren Person aus einem andern Haushalt zu treffen, weiterhin. Warum sich die Stadt entschieden hat, die Sperre aufzuheben, statt weiter zu verlängern? „Dafür gibt es aktuell keinen Rechtsrahmen mehr“ erklärt Rathaussprecher Ralf Walther auf Anfrage.

Denn die Stadt Mannheim muss sich an den Erlass der Landesregierung halten. Weil der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim vor mehr als einer Woche die landesweite Sperre für ungültig erklärt hat, hatte das Sozialministerium per besagtem Erlass die Kommunen mit einer Inzidenz von mehr als 50 aufgefordert, erneut nächtliche Ausgangssperren anzuordnen. Voraussetzungen dafür sind auf lokaler Ebene auch ein „diffuses Infektionsgeschehen“ sowie, dass die Bekämpfung der Pandemie ohne diese Maßnahme „erheblich gefährdet“ wäre.

Infektionsketten nachvollziehbar

AdUnit urban-intext3

Bedeutet die Aufhebung der Sperre also im Umkehrschluss, dass sich alle Kontakte wieder nachverfolgen lassen? „Mit der niedrigeren Inzidenz lassen sich derzeit wieder ungefähr 70 bis 80 Prozent aller Infektionsketten nachvollziehen. Bei den verbleibenden 20 bis 30 Prozent bedeutet das, dass die Ansteckungsquelle eben nicht bekannt ist und möglicherweise weitere Menschen infiziert hat“, erklärt Pressesprecher Walther weiter. Besonders bei den Mutationen sei die Eindämmung durch Nachverfolgen laut Stadt besonders wichtig. Derzeit beobachte man mehrere kleine Ausbrüche, die sich auf den privaten und betrieblichen Bereich zurückführen ließen.

AdUnit urban-intext4

Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion

Obwohl das Infektionsgeschehen in Mannheim laut einer neuen Definition des Sozialministeriums weiterhin diffus ist, „rechtfertigt das bei niedriger Inzidenz aber nicht eine Ausgangsbeschränkung“, heißt es aus dem Rathaus. Laut Definition gibt es ein diffuses Infektionsgeschehen, wenn es den „weit überwiegenden Teil der Fälle betrifft, die keinen Häufungen zugeordnet werden können.“ Oder Fälle, die in kleineren Ausbruchsgeschehen in unterschiedlichen Settings auftreten würden. Hiervon abzugrenzen seien einzelne große Ausbrüche, die das Infektionsgeschehen im Kreis maßgeblich bestimmen.

Löbel kritisiert Rathausspitze

Ein diffuses Infektionsgeschehen als Grund für weitere Ausgangsbeschränkungen, hält auch Bundestagsabgeordneten Nikolas Löbel (CDU) für unzureichend. In einer Pressemitteilung am Donnerstag kritisiert der Mannheimer Politiker die Verwaltung scharf und spricht sich für ein absehbares Ende der Sperre aus: „Der Mannheimer Oberbürgermeister scheint auf Teufel komm raus an der nächtlichen Ausgangssperre festhalten zu wollen. [...]Das ist ein Festhalten an Symbolpolitik - und genau das haben die Menschen satt“, schreibt Löbel. Er fordere den Oberbürgermeister auf, „jetzt ein klares Bekenntnis zu einem absehbaren Ende der Ausgangssperre abzugeben“. Ausreden, warum das nicht gehen soll, wolle niemand hören, so Löbel. Die Rechtslage sei eindeutig. „Wenn die Stadtspitze jetzt nach Wegen sucht, die Ausgangsbeschränkungen nicht aufheben zu müssen, obwohl die rechtlichen und, was das Infektionsgeschehen betrifft, die tatsächlichen Voraussetzungen dafür erfüllt sind, verlieren wir das Vertrauen der Bevölkerung“, so Löbel abschließend.

Mit dem Ende der Ausgangssperre reiht sich Mannheim nun in die Liste der Städte und Landkreise ein, wo diese Maßnahme Geschichte ist: Dazu zählen Heidelberg und Ludwigshafen ebenso wie Südhessen und der Neckar-Odenwald-Kreis. Der Rhein-Neckar-Kreis rechnet nach dem Wochenende damit, die Beschränkungen aufzuheben. Könnte die Ausgangssperre aber schneller zurückkommen, als gedacht? Auch dafür hat der Erlass des Ministeriums eine klare Regelung: So sollen die Kommunen die Ausgangsbeschränkung wieder einführen, wenn die Inzidenz sieben Tage in Folge wieder über 50 beträgt.

Das Gesundheitsamt meldet am Freitag (Stand 16 Uhr) 47 Infektionen, bei denenneue Virusmutationen nachgewiesen wurden. Bei 28 Fällen handelt es sich um die britische Mutante aus Großbritannien. „Wir sehen einen Anstieg der Infektionen mit Mutationen, der gegenläufig zur Abnahme der Infektionen insgesamt ist“, so Oberbürgermeister Peter Kurz. Er will mit Masken und Schnelltests den Schutz bei Begegnungen erhöhen und die positive Entwicklung fortsetzen, um so Öffnungen zu ermöglichen.

Mehr zum Thema

Kommentar Ende der Ausgangssperre: zu früh gefreut?

Veröffentlicht
Von
Lisa Wazulin
Mehr erfahren

Inzidenz bei 50 Mannheim kommt mit Impf-Angeboten für Senioren gut voran

Veröffentlicht
Von
Steffen Mack
Mehr erfahren

Täglich zusätzlich 70 Beamte im Einsatz Mannheims Polizeipräsident: Ausgangssperre wirksames Werkzeug gegen Corona

Veröffentlicht
Von
dpa/lsw
Mehr erfahren

Corona Ausgangssperre: Nachts rausgehen ist wieder verboten

Veröffentlicht
Von
Steffen Mack/Bertram Bähr
Mehr erfahren

Pandemie Heidelberg hebt Ausgangssperre auf

Veröffentlicht
Von
Michaela Roßner
Mehr erfahren

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Redaktion Lokalredaktion,Online-Koordinatorin. Schwerpunkte: Polizei, Hochschulen, Frauen

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren
0. Block für Werbung geeignet

Weitere Artikel aus Mannheim

Mannheim Zoom-Runde der Linken zum Thema Frauen und Corona

Unter dem Titel „Frauen und Systemfragen in Zeiten von Corona – was muss anders werden?“ führt die Mannheimer Linke am Donnerstag, 25. Februar ab 19 Uhr eine Zoom-Veranstaltung durch, die als ...

Veröffentlicht
Von 
red/see
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1
AdUnit urban-mobile3
AdUnit urban-mobile4
AdUnit urban-mobile5
AdUnit urban-mobile6
AdUnit urban-mobile7
AdUnit urban-mobile8

Mannheim In eigener Sache - morgenweb wird zu mannheimer-morgen.de

Im Laufe des heutigen Vormittags, 25. Februar, stellt die Mediengruppe Dr. Haas ihr bisheriges Nachrichtenportal morgenweb.de auf Zeitungstitel-Portale um: Aus morgenweb.de werden mannheimer-morgen.de, ...

Veröffentlicht
Von
mats
Mehr erfahren

Mannheim Buga-Vortrag über Tourismus

„Die Bundesgartenschau als Tourismus-Magnet“ – über dieses Thema sprechen Sibylle Eßer von der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG), Karmen Strahonja (Stadtmarketing) und Michael Schnellbach ...

Veröffentlicht
Von
red/lang
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile2

Auch dank Astrazeneca Jetzt mehr Impfungen in der Mannheimer Maimarkthalle möglich

In der Maimarkthalle sind jetzt mehr Impfungen pro Tag möglich. Die letzten Briefe mit Impfangeboten für alle über 80-Jährigen werden verschickt. Alle unter 65-Jährigen erhielten bis auf Weiteres den Impfstoff von Astrazeneca.

Veröffentlicht
Von
Steffen Mack
Mehr erfahren

Corona Mannheimer Infektiologe: „Astrazeneca ist nicht schlechter als andere Impfstoffe“

Der Impfstoff von Astrazeneca wird mittlerweile auch in Mannheim gespritzt. Infektiologe Tobias Tenenbaum vom Klinikum hält Bedenken wegen einer geringeren Wirksamkeit und angeblichen Nebenwirkungen für unbegründet.

Veröffentlicht
Von
Steffen Mack
Mehr erfahren
AdUnit urban-native1
AdUnit urban-native2
AdUnit urban-native3

Meistgelesene Artikel

  1. Jetzt mehr Impfungen in der Maimarkthalle möglich

    In der Maimarkthalle sind jetzt mehr Impfungen pro Tag möglich. Die letzten Briefe mit Impfangeboten für alle über 80-Jährigen werden verschickt. Alle unter 65-Jährigen erhielten bis auf Weiteres den Impfstoff von Astrazeneca.

    Veröffentlicht
    Von
    Steffen Mack
    Mehr erfahren
  2. In eigener Sache - morgenweb wird zu mannheimer-morgen.de

    <p>Im Laufe des heutigen Vormittags, 25. Februar,&nbsp;stellt die Mediengruppe Dr. Haas ihr bisheriges Nachrichtenportal morgenweb.de auf Zeitungstitel-Portale um: Aus morgenweb.de werden <a href="https://mannheimer-morgen.de">mannheimer-morgen.de</a>, <a href="https://bergstraesser-anzeiger.de">bergstraesser-anzeiger.de</a> und <a href="https://schwetzinger-zeitung.de">schwetzinger-zeitung.de</a>. W&auml;hrend der Umstellung kann es zu St&ouml;rungen kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen - und freuen uns, Sie auf unseren v&ouml;llig neu gestalteten Portalen begr&uuml;&szlig;en zu d&uuml;rfen.&nbsp;</p>

    Veröffentlicht
    Von
    mats
    Mehr erfahren
  3. Corona: Wie pandemiemüde sind die Mannheimer?

    Das Frühlingswetter zieht die Mannheimerinnen und Mannheimer nach draußen. Vor allem auf Spielplätzen wird es eng. Werden die Regeln eingehalten oder sind die Menschen pandemiemüde?

    Veröffentlicht
    Von
    Joana Rettig
    Mehr erfahren
  4. Aufregung um Plakatkampagne

    Aufklärende Plakatkampagne oder illegale Wahlwerbung? Im umkämpften Wahlkreis 35 sorgen Plakate mit zwei rechtsextremen, den AfD-Akteuren Dubravko Mandic und Andreas Geithe zugeschrieben Aussagen für Aufregung.

    Veröffentlicht
    Von
    Thorsten Langscheid
    Mehr erfahren
  5. Plastikfrei Leben: Diese Alltagshelfer machen's möglich

    Vom Kürbisschwamm bis zur Edelstahlrasierer: Plastikfrei Leben ist gar nicht so schwer. Dafür gibt es viele günstige Alternativen, sogar aus der Drogerie. Ob die Alltagshelfer wirklich was taugen - ein Selbstversuch.

    Veröffentlicht
    Von
    Lisa Wazulin
    Mehr erfahren
AdUnit urban-sidebar1
AdUnit urban-sidebar2
AdUnit urban-sidebar3
AdUnit urban-sidebar4
AdUnit urban-sidebar5
AdUnit urban-sidebar6
AdUnit urban-sidebar7
AdUnit urban-sidebar8