AdUnit Billboard
Mannheim

Brand in Werkstatt auf Friesenheimer Insel - Fahrzeug in Flammen

Von 
Mischa Krumpe
Lesedauer: 
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. (Symbolbild) © Marcel Kusch

Mannheim. Ein brennendes Fahrzeug auf der Friesenheimer Insel in Mannheim hat in der Nacht auf Mittwoch einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Nach Angaben der Polizei hatte ein 41-Jähriger in einem Werkstattraum in der Rheinrottstraße zuvor offenbar privat an einem Auto gearbeitet, weshalb glühende Metallteile auf dem Boden lagen. Als er unmittelbar im Anschluss Arbeiten an einer Benzinleitung durchführte, entzündete sich der Kraftstoff und entfachte ein Feuer.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In der Folge griffen die Flammen auf weitere herumliegende Fahrzeugteile über. Sofort versuchte der 41-Jährige, den Brand zu löschen. Als ihm dies nicht gelang und der Strom ausfiel, brachte sich der Mann in Sicherheit. Hierbei stieß sich der 41-Jährige am Kopf und zog sich eine Verletzung zu. Ihm gelang es, einen ebenfalls auf dem Gelände befindlichen 26-Jährigen zu informieren, der wiederum den Notruf absetzte und die Feuerwehr alarmierte.

Erst gegen 4 Uhr morgens waren die Löscharbeiten beendet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstanden sein. Ob die Räumlichkeiten noch nutzbar sind, ist derzeit nicht bekannt. Der leicht verletzte 41-Jährige wurde noch vor Ort medizinisch versorgt. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktion Mitarbeiter in der Onlineredaktion, Produktion Podcast "Verbrechen im Quadrat"

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1