Landgericht Blogger erneut verurteilt

Von 
red
Lesedauer: 

Ein Mannheimer Blogger ist in einer Berufungsverhandlung vor dem Landgericht erneut zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Allerdings senkte die Richterin wesentlich die Höhe der Strafe. Statt der zuletzt festgelegten 12 000 Euro muss der Blogger nun 4800 Euro zahlen. Dies hinge nicht mit neuen inhaltlichen Erkenntnissen zusammen, sondern mit dem Einkommen, das wesentlich geringer ist als bisher angenommen. Der Blogger hatte im März 2018 bewusst eine Falschmeldung verbreitet, indem er über einen vermeintlichen Terroranschlag in Mannheim berichtete. Das Gericht verurteilte den Mann wegen Störung des öffentlichen Friedens.