Aggressiver 22-Jähriger wird handgreiflich gegenüber Polizeibeamten

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Mannheim. Ein 22-Jähriger hat sich in Mannheim Maßnahmen der Polizei widersetzt und ist gegenüber den Beamten handgreiflich geworden. Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, habe der Beschuldigte bei dem Vorfall am Mittwochmittag versucht, nach einem eingesetzten Beamten zu treten und zu beißen. Des Weiteren soll er nach einer Beamtin gespuckt haben.

AdUnit urban-intext1

Auslöser der Aggressionen des Mannes war eine Verkehrskontrolle in der Dammstraße in der Neckarstadt-West, da der 22-Jährige auf dem Fahrrad telefoniert haben soll. Er sei zunehmend aggressiver geworden und habe die Beamten beleidigt. Wegen seines Verhaltens wurden ihm Handschellen angelegt.

Als er daraufhin durchsucht wurde, soll der Beschuldigte nach dem Schlagstock eines Beamten gegriffen haben. Daraus entwickelte sich eine Rangelei, bei der sowohl der Beschuldigte als auch der Beamte zu Boden gingen. Im Anschluss habe er versucht, nach dem Polizisten zu treten und ihn in Arm und Hand zu beißen. Auf dem Polizeirevier habe er die Spuckattacke auf die Polizistin ausgeübt.

Hinweise auf Alkoholkonsum ergaben sich bei dem Mann nicht. Es gab jedoch Anzeichen für Drogenkonsum. Deswegen wurde dem Beschuldigten Blut abgenommen. Gegen den Mann wird nun wegen tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Polizeibeamte, Körperverletzung, Beleidigung und des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß entlassen.

AdUnit urban-intext2

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren
Link

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz