Luzenberg - Zwei weitere Verletzte bei Unfall auf Kreuzung Achtjähriger stirbt im Krankenhaus

Von 
pol/lia/dpa
Lesedauer: 
Zwei Autos kollidierten auf Höhe der S-Bahn-Haltestelle Luzenberg. © Rene Priebe

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Sonntagabend in Mannheim ist ein achtjähriger Junge im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage der Redaktion erklärt, saß der Junge mit seiner fünfköpfigen Familie in einem Mercedes, der am Sonntag auf der Luzenbergstraße stadteinwärts fuhr. Gegen 18 Uhr kollidierte der Wagen im Kreuzungsbereich mit einem Audi. Durch den Aufprall wurde der Mercedes auf eine Eisenstange geschleudert, zwei Kinder dadurch schwer verletzt.

AdUnit urban-intext1

Die beiden Insassen des Audis, laut Polizei ein 37-jähriger Vater und Sohn, blieben beim Unfall unverletzt. Die 35 Jahre alte Mutter des Jungen im Mercedes und ihre zwei Jahre alte Tochter blieben ebenfalls unverletzt. Allerdings wurde der zehnjährige Bruder des Jungen schwer, der 38-jährige Vater und Fahrer des Mercedes leicht verletzt. Alle Unfallbeteiligten kommen aus Mannheim.

Verkehr durch Ampel geregelt

Weil der Verkehr an der Kreuzung durch eine Ampel geregelt wird, gehen die Ermittler davon aus, dass einer der Wagen bei Rot über die Ampel gefahren sein muss, so ein Polizeisprecher auf Anfrage. Ein Sachverständiger soll den Unfallhergang auf der Luzenbergstraße klären.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge befuhr der Mercedes die Luzenbergstaße stadteinwärts und kollidierte im Kreuzungsbereich mit dem Audi, der von der Eisenstraße kommend auf die Luzenbergstraße in Fahrtrichtung Waldhof einfuhr. Die Kreuzung selbst ist laut Polizei bislang nicht als Unfallschwerpunkt bekannt. Ob die Kinder angeschnallt waren oder nicht, ist Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und insbesondere Hinweise zur Ampelschaltung geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/1 74 41 11 beim Verkehrsdienst Heidelberg zu melden. pol/lia/dpa