Blaulicht

22-jähriger Autofahrer flüchtet vor Polizei und kollidiert mit Streifenwagen

Von 
pol/jab
Lesedauer: 
Symbolbild © Karl-Josef Hildenbrand

Mannheim. Ein 22-jähriger Autofahrer ist bei seinem Versuch vor der Polizei zu flüchten mit einem Polizeifahrzeug zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilte, wurden dabei keine Personen verletzt.

AdUnit urban-intext1

Am frühen Freitagnachmittag versuchte der 22-Jährige auf der A 6 zwischen dem Autobahnkreuz Mannheim und dem Autobahndreieck Hockenheim vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Der junge Mann fiel gegen 14.15 Uhr einer Polizeistreife auf, als er mit seinem Auto in Fahrtrichtung Heilbronn unterwegs war. Anhaltesignale der Polizeibeamten ignorierte der Mann. Er beschleunigte sein Fahrzeug und versuchte, mit hoher Geschwindigkeit zu flüchten. Unter Hinzuziehung weiterer Streifenfahrzeuge wurde dem Auto in Richtung Heilbronn gefolgt. Bei der Flucht fuhr der 22-Jährige mit einer Geschwindigkeit von bis zu 160 km/h, wechselte mehrfach die Fahrstreifen und nutzte auch den Standstreifen zum Überholen. Kurz nach der Anschlussstelle Mannheim/Schwetzingen kam es schließlich zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeug des 22-Jährigen und einem der Polizeifahrzeuge.

Mehr zum Thema

Hintergrund

Verfolgungsfahrten der Polizei - Fragen und Antworten

Veröffentlicht
Von
Till Börner
Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Personen kamen dabei nicht zu Schaden, es entstand jedoch Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Der 22-jährige Fahrer und sein Mitfahrer wurden vorläufig festgenommen. Die Maßnahmen der Unfallaufnahme dauern aktuell noch an. Die Hintergründe der Flucht sind derzeit unklar. Ermittlungen hierzu dauern ebenfalls an.