Zwei Männer attackieren Opfer in der Innenstadt 21-Jähriger brutal zusammengeschlagen

Lesedauer: 

Mannheim. Ein junger Mann ist in der Nacht zum Sonntag in der Mannheimer Innenstadt Opfer eines brutalen Angriffs geworden. Der 21-Jährige war nach Polizeimeldung zusammen mit drei weiteren Personen gegen 3:25 Uhr auf dem Kaiserring unterwegs, als er in Höhe L14, 12 von zwei Unbekannten angesprochen wurde. Einer der beiden Männer äußerte gegenüber einer jungen Frau anzügliche Bemerkungen, dann trat einer der Angreifer auf das Opfer zu, fragte ihn, warum er denn "so blöd schaue" und schlug ihm unvermittelt ins Gesicht. Nachdem der Mann zu Boden ging, trat er ihm mehrfach gegen den Kopf. Anschließend flüchtete der Schläger mit seiner Begleitung über den Kaiserring in die Bismarckstraße.

AdUnit urban-intext1

Das Opfer erlitt schwere Verletzungen. Der junge Mann musste unter anderem mit einer Gehirnerschütterung, einem gebrochenen Kiefer, einer Platzwunde am Kopf und zahlreichen Prellungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Angreifer wurde von Zeugen als etwa 185 cm groß beschrieben, mit dunklen, zum Zopf gebundenen Haaren, Dreitagebart und beiger Kleidung. Nach Angaben der Polizei fiel der Name "Hakan". Sein Komplize wurde als etwa 160 cm groß wiedergegeben mit stämmigem Körperbau, ebenfalls dunklem Haar mit Zopf und auffälligem Bart mit markant rasierten Kanten.

Die ersten Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. Zeugenhinweise werden unter der telefonnummer 0621/174-5555 erbeten. (pol/afs)