Fallzahlen 19 neue Corona-Fälle in Mannheim: Inzidenzwert bleibt unter 50

Von 
kpl
Lesedauer: 
Symbolbild (dpa) © dpa

Mannheim. 19 weitere Personen haben sich in Mannheim bis zum Donnerstagnachmittag (Stand 16 Uhr) nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden dem Gesundheitsamt der Quadratestadt seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 10.440 bestätigte Fälle gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) liegt - bezogen auf die von der Stadt täglich veröffentlichten Zahlen - bei 41,5. Am Mittwoch lag die Inzidenz bei 46,4.

Unterschiedliche Zahlen

  • Als derzeit wichtigster Maßstab für die Ausbreitung des Coronavirus gilt die Sieben-Tage-Inzidenz. Das ist die Summe der Neuinfizierten in den zurückliegenden sieben Tagen umgerechnet auf 100 000 Einwohner (bei 310 000 Mannheimern – so die von Land und Bund verwendete Zahl – also geteilt durch 3,1).
  • Bei den Inzidenz-Werten gibt es jedoch immer wieder Unterschiede – je nachdem, wer sie wann auf welcher Datenbasis veröffentlicht hat.
  • Die Stadt nennt jeden Abend die dem Gesundheitsamt (in aller Regel bis 16 Uhr) gemeldeten Fälle. Daraus entstehen dann auch die „MM“-Grafiken und Inzidenzen.
  • Das Land veröffentlicht täglich eigene Zahlen, in die fast immer noch nicht alle neuen Mannheimer Fälle eingeflossen sind. Es gibt zwar ein elektronisches Meldesystem, aber da kann es zu Abweichungen kommen. Die liegen dann manchmal auch daran, dass Zahlen von Vortagen nachträglich eingebaut wurden.
  • Um nicht mit unterschiedlichen Zahlen zu verwirren, orientiert sich die Stadt am offiziellen Inzidenz-Wert des Landes für Mannheim.
  • Das Land gibt seine Zahlen an das Robert-Koch-Institut in Berlin weiter. Dessen Inzidenz-Werte gelten als bundesweit relevant, wenn es etwa um die Einstufung als Risikogebiet und Dergleichen geht. Auch hier sind meistens noch nicht alle aktuellen Daten erfasst. sma
AdUnit urban-intext1

Der maßgebende Inzidenzwert zur Aufhebung der nächtlichen Ausgangsperre in Mannheim ist die vom Gesundheitsamt Baden-Württemberg veröffentlichte Zahl. Diese lag am Donnerstag bei 43,5. 

Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim hat am Donnerstag zudem einen weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus in der Quadratestadt bestätigt. Wie es in einer Meldung der Verwaltung heißt, verstarb ein über 80 Jahre alter Mann in einer Mannheimer Krankenhaus. Insgesamt hat es in der Stadt seit Beginn der Pandemie nun 250 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben.

> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
> Nichts verpassen: Zugriff auf alle Plus-Artikel und das E-Paper. Nur jetzt 3 Monate GRATIS lesen.

AdUnit urban-intext2

Als genesen von der Krankheit gelten mittlerweile 9741 Personen. Damit beläuft sich die Zahl der in Mannheim aktuell bekannten aktiven Fälle auf 449. 

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren