AdUnit Billboard
Turnier - Autogrammstunde mit Dressur-Olympiasiegerinnen

„Mit Pferden arbeiten, ist unser Leben“

Von 
Christine Maisch-Bischof
Lesedauer: 
D. Schneider (v.l.), J. Bredow-Werndl, M. Theodorescu und I. Werth. © Christoph Blüthner

Meterlang ist die Menschenschlange, die sich am Stand der MVV Energie vor dem Richterturm bildet. Voller Vorfreude warten kleine und große Reitsport-Fans, bis sie an der Reihe sind. Schließlich geben die Olympiasiegerinnen von Tokio 2021 Autogramme. Geduldig und glänzend gelaunt erfüllen „Dressur-Königin“ Isabell Werth, ihre Kollegin Dorothee Schneider, „Überfliegerin“ Jessica von Bredow-Werndl und Dressur-Bundestrainerin Monica Theodorescu Foto-Wünsche und beantworten Fragen rund ums Pferd.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gleich mit 43 Kindern und neun Betreuern geht der Reitverein Nußloch an den Start. „Für Leni bitte“, sagt eine Siebenjährige, deren Kopf kaum bis zur Kante des Tisches reicht, auf dem die Stars Fotos signieren. Leni hält fest die Hand von Mama Merle Kimm. Mutter und Tochter strahlen um die Wette: „Wissen Sie“, sagt die Kraichgauerin, „das da vorne sind die Idole unserer Kindheit.“ „Aber vom Fernsehen kenne ich die auch“, versichert Leni.

Einen ganz wundervollen Grund hat Jessica von Bredow-Werndl für ihre diesjährige Maimarkt-Turnier-Pause. Die 36-Jährige, die bereits Mutter von Sohn Moritz (4) ist erwartet im August ihr zweites Kind. Deshalb reitet sie auch nur die Pferde, die sie zurzeit zuhause in Rosenheim ausbildet. Eine Aufgabe, die sie als „Berufung“ bezeichnet. Und Dorothee Schneider stimmt, während sie „Für Lilli“ eine Autogrammkarte unterschreibt, nickend zu: „Das ist unser Leben.“ Und von wegen Arbeit: „Es ist ganz, ganz viel, das man zurückbekommt.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ella, Jessica, Laura, Greta – wie immer, wenn es um edle Rösser geht, sind die weiblichen Fans zahlenmäßig überlegen. Doch auch Georg Sibler , der mit seiner Mama aufs Mühlfeld kommt, findet Pferde „einfach cool“. Da kann Bredow-Werndl dem Siebenjährigen nur gratulieren: „Wenn du mal eine Freundin suchst, geht das als Reiter ganz leicht.“

Thema : Maimarkt Mannheim

  • Großveranstaltung beendet Erste Maimarkt-Bilanz: Weniger Besucher als in Jahren zuvor, große Kauflaune

    Rund 210.000 Besucherinnen und Besucher kamen zum diesjährigen Maimarkt - halb so viele wie in den Jahren zuvor. Dennoch ziehen die Händlerinnen und Händler ein positives Fazit. Auch die Polizei ist zufrieden.

    Mehr erfahren
  • Rettungsdienste Maimarkt-Erlös : „Freundeskreis Teddybär“ stattet Einsatzfahrzeuge mit Plüschtieren aus

    Der „Freundeskreis Teddybär“ hat alle Mannheimer Rettungsorganisationen und erstmals auch die DLRG mit Plüschtieren für die Einsatzfahrzeuge ausgestattet – damit sie für Notfälle mit Kindern gerüstet sind.

    Mehr erfahren
  • Maimarkt Mehr Natur für die Städte

    „Bring die Natur zurück in die Stadt!“ – das ist sein Ziel, deshalb steht Gerhard Schons mit seiner Frau auf dem Maimarkt. Eigentlich kommt er aus der Spielzeug- und Computerspielbranche.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1