AdUnit Billboard
Entdeckung des Tages - Beitrag von Museum und Fontanella

Das Eis zu den Normannen

Von 
Peter W. Ragge
Lesedauer: 

Muskatnuss und kandierte Birnen heißt die Sorte, und auf dem Maimarkt hatte sie jetzt am Stand der Metropolregion Premiere: Mit diesem Eis, eigens dafür kreiert von der Eismanufaktur Fontanella, machen die Reiss-Engelhorn-Museen nun Werbung für die ab September laufende Sonderausstellung „Die Normannen“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Speiseeis gab es zur Zeit der Normannen nicht, aber diese Zutaten“, erläutert Benjamin Hoffmann von Fontanella, wo die neue Sorte jetzt in Q 7 und O 4 zu haben ist. Dass es diese Sorte wird, haben die Kunden per Abstimmung entschieden. „Es gab auch ein Brombeerensorbet, aber das Milcheis mit Muskatnuss hat mit 56 Prozent gewonnen“, erläutert Norman Schäfer von der Marketingabteilung der Reiss-Engelhorn-Museen. Eine „kulinarische Begleitung“ zu großen Sonderausstellungen habe sich schon früher bewährt, daher freut er sich wieder über die Zusammenarbeit mit Fontanella.

„Lust, etwas zu unternehmen“

N. Schäfer (v.l.), B. Hoffmann, E. Hoogenberg und E. Lorsch. © vrrn

Am Stand der Metropolregion präsentierten Schäfer sowie Lucia Stockinger, Emily Hoogenberg und Elena Lorsch aber nicht nur die geplante kulturhistorische Ausstellung, wie aus Wikingern Normannen wurden. Ab Mai läuft schon die neue Mitmach-Ausstellung „Unsichtbare Welten“ zu naturwissenschaftlichen Phänomenen, die man mit bloßem Auge nicht sehen kann, mit vielfältigen Mitmach-Stationen, von denen eine schon auf dem Maimarkt in Teilen aufgebaut war. Dafür hätten sich „besonders Großeltern, die mit ihren Enkeln kommen wollen, und natürlich viele Familien mit Kindern interessiert“, so Norman Schäfer. Die Resonanz auf dem Maimarkt erlebe er als „durchweg positiv“, weil gerade in die Halle der Region gezielt das interessiere Publikum komme. „Man spürt auch richtig, dass die Leute wieder Lust haben, etwas zu unternehmen, dass sie erlebnishungrig sind“, so Schäfer.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Redaktion Chefreporter

Thema : Maimarkt Mannheim

  • Großveranstaltung beendet Erste Maimarkt-Bilanz: Weniger Besucher als in Jahren zuvor, große Kauflaune

    Rund 210.000 Besucherinnen und Besucher kamen zum diesjährigen Maimarkt - halb so viele wie in den Jahren zuvor. Dennoch ziehen die Händlerinnen und Händler ein positives Fazit. Auch die Polizei ist zufrieden.

    Mehr erfahren
  • Rettungsdienste Maimarkt-Erlös : „Freundeskreis Teddybär“ stattet Einsatzfahrzeuge mit Plüschtieren aus

    Der „Freundeskreis Teddybär“ hat alle Mannheimer Rettungsorganisationen und erstmals auch die DLRG mit Plüschtieren für die Einsatzfahrzeuge ausgestattet – damit sie für Notfälle mit Kindern gerüstet sind.

    Mehr erfahren
  • Maimarkt Mehr Natur für die Städte

    „Bring die Natur zurück in die Stadt!“ – das ist sein Ziel, deshalb steht Gerhard Schons mit seiner Frau auf dem Maimarkt. Eigentlich kommt er aus der Spielzeug- und Computerspielbranche.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1