AdUnit Billboard
Wallstadt - Leseprojekt der katholischen Bücherei

Kirchturm als Messlatte

Von 
pwr
Lesedauer: 

Mannheim. Ein ehrgeiziges Ziel hat sich die katholische öffentliche Bücherei Christ-König Wallstadt gesetzt. Sie beteiligt sich an einer bundesweiten Initiative aus Hamburg zur Förderung des Lesens bei Schülern. Katja Hirsch hat es nach einer Idee von Dietlinde Leins aufgegriffen. Das Ziel bei dem Wettbewerb ist, dass so viele Bücher gelesen werden, dass der gelesene Bücherstapel bis zum Ende der Sommerferien die Höhe des Kirchturms der Christ-König Gemeinde in Wallstadt erreicht – und das sind immerhin 47,2 Meter.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Liste liegt aus

„Einen so riesigen Bücherturm lesen, das schafft keiner allein! Deshalb müssen bei diesem Wettbewerb alle mithelfen“, lädt das ehrenamtliche Büchereiteam außer den Kindern in Wallstadt auch Mädchen und Jungen aus den Nachbarstadtteilen ein. Die Bücherei hat eine Liste, in der die gelesenen Bücher (Titel, Verfasser, Buchrückenstärke in Zentimetern) eingetragen werden.

Und obwohl die Bücherei über eine große Auswahl an Büchern für alle Altersklassen, CDs, Spiele und Zeitschriften verfügt, zählen auch Bücher, die nicht dort ausgeliehen worden waren. Einmal im Monat werden die addierten Bausteine an den Veranstalter gemeldet. Kinder, die noch nicht lesen können, dürfen sich die Bücher vorlesen lassen. In der Zeit des Wettbewerbs wird es immer wieder Veranstaltungen in der Bücherei geben. Geöffnet ist die Bücherei dienstags 16.30 bis 17.30 Uhr, donnerstags 16 bis 18 Uhr, samstags 10.30 bis 12.30 Uhr. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1