AdUnit Billboard
Waldhof - Ältestenrat des SV Waldhof vergibt Auszeichnungen

Besonderer Ehrenpreis für Hans Jürgen Pohl

Von 
Andi Nowey und Andi Nowey
Lesedauer: 

Die letzten, Corona-geprägten Jahre haben den Vereinen viel abverlangt. Nicht nur der Spiel- und Sportbetrieb hat gelitten, sondern auch das Gesellige. Der Ehren- und Ältestenrat des SV Waldhof Mannheim hat daher erst jetzt die Ehrungen für das Jahr 2021 durchgeführt. Klaus Markgraf als Vorsitzender des Ehren- und Ältestenrat leitete in den Abend ein, zudem richtete SVW-Präsidiumsmitglied Tobias Schmidt noch Grußworte an die Jubilare.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Traditionell startet der Abend mit der Verleihung der Leistungsnadel in Bronze für besondere Leistungen. „Sie haben die DNA des Vereins bestätigt und sich durch sportliche Erfolge qualifiziert“, begann Markgraf seine Laudatio für die ersten Empfänger. „Die U15-Mannschaft holte den Badischen Pokalsieg und die U16 und U17 wurden jeweils Meister in ihren Spielklassen.“ Stellvertretend für die Mannschaften erhielten die Trainer und Kapitäne diese Auszeichnung. Weiterhin erhielt Tim Häckel die Leistungsnadel in Bronze. „Er hat mit viel Engagement die Merchandising-Abteilung entwickelt und war federführend bei der Eröffnung der Waldhof-Welt“, so Markgraf.

Es folgten die Silberne Ehrennadeln für 25 Jahre Mitgliedschaft. Diese bekamen 18 Personen verliehen. Die Goldene Ehrennadel für vier Jahrzehnte Vereinstreue ging an acht SVW-Mitglieder. Eine besondere Würdigung wurde dabei Walter „Charly“ Holzmann zuteil. „Er ist einer der stillen Helden und seit vielen Jahrzehnten in der Jugendabteilung ehrenamtlich tätig“, schilderte Markgraf. Auch an Markgraf selbst sowie den aktuellen CEG-Vorsitzender Martin Sättele und den langjährigen Team-Betreuer Fred „Chino“ Haas ging die Goldene Ehrennadel. Sogar schon 50 Jahre Vereinshistorie hautnah miterlebt haben Werner Bock, Hans Paul Metz, Kurt Hauptmann, Alfred Jordan und Dieter Nesser. Mit der Geburt wurde Stefan Brückl, Sohn des legendären Werner Brückl, Mitglied beim SV Waldhof und konnte neben seinem 60. Geburtstag parallel auch 60 Jahre SVW-Treue feiern. Für den verhinderten Dieter Beth nahmen Sohn und Enkel die Ehrung für 65 Jahre Mitgliedschaft entgegen, gar ein Dreiviertel Jahrhundert im Verein ist Karl Löhr.

Zum Abschluss gab es noch eine ganz besondere Ehrung und Würdigung. „Er ist einer der treuesten und verdientesten Waldhöfer. Es wäre müßig, all seine Verdienste aufzuzählen“, führte Markgraf aus. Für seine überragenden persönlichen Leistungen für den SV Waldhof erhielt Hans Jürgen Pohl den Ehrenring mit Brillanten für besonders hervorragende Leistungen. Letztmalig wurde diese Auszeichnung in den 1990er Jahren verliehen. „Es ist eine tolle Wertschätzung, die mir sehr viel bedeutet“, nahm Pohl die Ehrung mit viel emotionaler Regung an.

Autor

Freier Autor Schwerpunkte: Mannheimer Kreisfußball, Kreisklassen A und B, Kreispokal, Waldhof-Legenden

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1