Sandhofen Feier der Krankensalbung

Lesedauer: 

In einem Gottesdienst am Sonntag, 15. März, 15 Uhr, wird in der Sandhofener Pfarrkirche St. Bartholomäus das Sakrament der Krankensalbung gespendet. Es handelt sich um eines der sieben Sakramente in der katholischen Kirche, das all jenen gespendet werden kann, die erkrankt sind. In den Evangelien finden sich viele Belege, dass Kranke zu Jesus kamen und ihn um Heilung baten. Der Priester legt dem Kranken die Hände auf, dann salbt er Stirn und Hände mit Öl, um Gottes Sorge und Hilfe für den Menschen zu erbitten. Durch das Gebet zu Gott erlangt der Kranke Stärkung und die innere Kraft, um seine Krankheit besser tragen zu können. So wird er von Gott, dem Herrn, aufgerichtet und erfährt Heil. Die Seelsorgeeinheit Sandhofen-Schönau lädt zur Feier alle ein, die dieser Stärkung bedürfen. Ein solcher Gottesdienst findet jährlich in St. Bartholomäus statt. mat