Rheinau - Bauarbeiten auf dem Marktplatz gehen in die nächste Runde / Riesige Zisterne sorgt bei den Bürgern für Spekulationen

Weder ein Bunker noch ein „Pershing II-Raketensilo“

Von 
Konstantin Groß
Lesedauer: 
Auf dem Rheinauer Marktplatz konzentrieren sich die Arbeiten derzeit auf die Zerkleinerung und Entsorgung der riesigen Zisterne unter einem Zeltdach. © Dieter Reuss

Die Arbeiten zur Umgestaltung des Rheinauer Marktplatzes, die im Herbst vergangenen Jahres begonnen haben, gehen weiter. Derzeit sind sie sogar ein wahrer Publikumsmagnet: Denn ein 20 Meter langes Objekt aus Metall sorgt für Aufsehen und zum Teil für heftige Spekulationen. Doch das Ding ist harmlos: Es handelt sich um eine Zisterne.

Nach einer jahreszeitlich bedingten Pause zwischen den

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen