Süd/Neckarau - SPD zur Umgestaltung des Marktplatzes Bürger sollen mitreden

Von 
red/scho
Lesedauer: 

Die Neckarauer SPD würdigt die Aufwertung des Marktplatzes in Neckarau – und fordert gleichzeitig eine Bürgerbeteiligung bei der Umgestaltung. Nach der Entfernung der Glascontainer legten die Stadtrat Bernhard Boll sowie die Bezirksbeirätinnen Ina Grißtede und Sabine Leber-Hoischen sogar selbst Hand an, um die zurückgebliebenen Glassplitter zu entfernen. Ganz sei das allerdings nicht zu schaffen gewesen, berichten die Genossen. „Leider sind die Überreste so umfangreich, dass wir die Glassplitter nicht vollständig aufkehren konnten“ so Grißtede, die deshalb Unterstützung von der Stadt anforderte.

AdUnit urban-intext1

Lange habe man sich für die die Verbesserung im Ortskern eingesetzt, umso größer sei die Freude, dass sich dort nun endlich etwas tue. Es wurden bereits neue Mülleimer angebracht, die unansehnlichen Vorgänger sind entfernt, die Stromkästen gesäubert. Jetzt wurde mit den Containern ein weiteres Ärgernis am Marktplatz beseitigt, das für ständigen Unrat und eine Gefährdung von Passanten durch Glassplitter sorgte. Auch die fehlenden Bäume werden nach und nach durch Neuanpflanzungen ersetzt, sie sorgen, so hoffe man, einmal für Kühle und Schatten auf dem Marktplatz. Schon seit langer Zeit stehe eine Neugestaltung des Platzes an, für die Boll im Gemeinderat werben wolle. Er plädiere zudem dafür, dass Umgestaltung im Rahmen einer moderierten Bürgerbeteiligung verwirklicht werde. red/scho