Neckarau: Gut besuchte Ranzenparty mit Programm Begleiter in der Schulzeit

Lesedauer: 

"Der Ranzen ist für Kinder der wichtigste Begleiter ihrer Schulzeit", sagt Michael Böhl vom Neckarauer Schreibwarenhändler Papier-Gross, "weswegen man sich vor der Einschulung Zeit nehmen sollte, aus dem großen Angebot etwas Passendes herauszusuchen." Und tatsächlich war auch auf der vierten Mannheimer Schulranzenparty, die Böhl zusammen mit anderen ortsansässigen Unternehmen im Gemeindesaal St. Jakobus veranstaltete, die Zahl der präsentierten Modelle ebenso groß wie der Andrang von interessierten Eltern und Kindern. Neben noch aus der eigenen Schulzeit bekannten Herstellern wie Scout oder McNeill fanden sich kleinere Hersteller, die ihre Produkte in allen möglichen Preisklassen anboten.

AdUnit urban-intext1

"Früher gab es zwar auch mehrere Größen, heute allerdings wird der Tatsache, dass nicht alle Erstklässer dieselben körperlichen Vorrausetzungen mitbringen, wesentlich mehr Rechnung getragen.", so Böhl, der sich sichtlich freut, dass immer mehr Eltern bedenken, "dass die optimale Passform eines Ranzen wichtiger ist, als Marke oder Farbe."

Kurzweiliges Rahmenprogramm

Damit auch die Kinder Spaß an der Ranzenparty hatten, gab es ein unterhaltsames Rahmenprogramm, das von Kinderschminken bis zur Vorführung der Kindertanzgruppe des Gymnastikstudios Forche reichte, während das Café Zeilfelder und der Getränkehändler Schmitt für das leibliche Wohl der Besucher sorgten. Da ein Schulranzen auch gefüllt werden will, war der Stand der Buchhandlung Schwarz auf Weiß Ziel regen Interesses, auch wenn sich deren Angebot natürlich nicht auf Schulbücher reduzieren ließ.

Nachdenklich machte die Leukämie-Forschungshilfe "Aktion für krebskranke Kinder", deren Mitarbeiter bunte Schals und Wüstentücher zur Unterstützung ihrer Arbeit verkauften und einem ins Gedächtnis riefen, dass so manches Kind größere Probleme hat, als einen passenden Ranzen zu finden. Am Ende gingen die meisten Eltern gut informiert und so manches Kind stolz mit neuem Schulranzen nach Hause, so dass man auch dieses Jahr wieder von einer für alle Beteiligten erfolgreichen Veranstaltung sprechen kann. jt