Süd/Lindenhof - Bezirksbeirat fordert Maßnahmen gegen Autofahrer, die ihre Wagen an Ecken abstellen Falschparker „immer im Blick“

Von 
Roger Scholl
Lesedauer: 

Der Bezirksbeirat Lindenhof hat die Verwaltung um Lösungsvorschläge gegen das Zuparken von Kurven gefordert. Als Beispiel nennet das Gremium die Situation in der Rheinvillenstraße, dort sei die reibungslose Durchfahrt von Feuerwehr oder Müllabfuhr nicht gewährleistet, heißt es im Schreiben an die Stadt.

AdUnit urban-intext1

Die beurteilt die Situation in der Straße allerdings anders: „Es liegen der Verkehrsbehörde des Fachbereiches Sicherheit und Ordnung keine Erkenntnisse vor, dass die Feuerwehr oder die Abteilung Abfallwirtschaft des Eigenbetriebes Stadtraumservice insbesondere in der Rheinvillenstraße Probleme bei deren Aufgabenerfüllung haben und dieser Straßenzug für deren Fahrzeuge unpassierbar sei“, so die Stellungnahme der Verwaltung. Beide genannten Dienststellen hätten auf Anfrage die Auffassung des Bezirksbeirates nicht bestätigen können. Daher sehe die Verwaltung derzeit dort keinen unmittelbaren Handlungsbedarf.

Sicherheitsrelevante Verstöße wie etwa das Parken in absoluten Haltverboten, in Kreuzungsbereichen oder auf Geh- und Radwegen stünden allerdings grundsätzlich im Fokus des Außendienstpersonals und würden auch entsprechend geahndet.

Tägliche Kontrollen

Aufgrund der vorliegenden Daten über Häufigkeit und Schwere der Parkverstöße werde der Lindenhof einmal täglich durch das Außendienstpersonal von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 7 und 21 Uhr zu unterschiedlichen Tageszeiten bei der Einsatzplanung berücksichtigt. Die Mitarbeitenden des Außendienstes achteten beim des Streifendienst besonders auf die dargestellte Situation in der Rheinvillenstraße, verspricht der für die Bereiche Sicherheit und Ordnung zuständige Bürgermeister Christian Specht in dem Schreiben. Er verweist dabei auch auf die Service- und Leitstelle des Fachbereichs. Diese sei bei akuten Beschwerden werktags von 7 bis 21 Uhr unter Tel. 0621/293-2933 oder per E-Mail unter 31leitstelle@mannheim.de erreichbar scho

Redaktion Lokalredaktion, Koordinator Stadtteilseiten