Ost/Käfertal - Foto-Projekt vom Jugendtreff St. Hildegard mit Preisverleihung abgeschlossen Lieblingsorte für Kalender in Szene gesetzt

Von 
pwr
Lesedauer: 
Die Preisträger von links: Barisch Gündogan (3. Platz), Fabian Zimmermann (1. Platz) Noah Kraus (2. Platz) und Markus März. © St. Hildegard

„Ein eindrucksvolles Produkt“ nennt der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Markus März den Kalender über Käfertal-Süd, der nach einem Fotowettbewerb vom Jugendtreff St. Hildegard und dem Caritasverband entstanden ist. „Die Kinder und Jugendlichen können stolz auf ihre Leistung sein“, kommentierte März die Übergabe der Preise, die aufgrund der Corona-Pandemie nur in ganz kleinem Rahmen stattfinden konnte.

Intensive Betreuung

AdUnit urban-intext1

Schon 2018 hatte Caritas-Mitarbeiter Martin Kohl das Foto-Projekt „Zeig uns deinen Stadtteil“ gestartet. Er schlug vor, dass Kinder und Jugendliche aus Käfertal-Süd ihre Lieblingsplätze, Lieblingsorte oder auch das, „was typisch ist für Käfertal-Süd“, per Fotoapparat festhalten. Das Ergebnis sollte ein Jahreskalender für Käfertal-Süd sein, der nun erschienen ist. Da die Teilnehmer zum großen Teil noch nie eine Spiegelreflexkamera in der Hand hatten, war eine intensive Betreuung notwendig. Wird das Foto besser, wenn ich „von unten“ fotografiere? Wie bekomme ich den Hintergrund scharf, wie den Vordergrund? Diesen Fragen widmeten sich die Teilnehmer während ihrer Rundgänge durch den Stadtteil. Knapp zehn Monate waren sie unterwegs, lichteten Straßen, Plätze und Gebäude aus den unterschiedlichsten Winkeln, zu allen Tages- und Jahreszeiten ab.

Fünfköpfige Jury

Eine fünfköpfige Jury aus der Gemeinde bewertete die Arbeiten und suchte sie für den Kalender aus. Fabian Zimmermann kam auf den ersten Platz, Noah Kraus auf den zweiten Platz und Barisch Gündogan auf den dritten Platz., „Alle anderen waren auf dem vierten Platz“, meinte Markus März anerkennend, und schließlich seien nicht nur die drei Siegerbilder im Kalender, sondern 13 Aufnahmen.