Jungbusch - Lotsinnen unterstützen Familien aus Bulgarien und Rumänien bei ihrem Start in Mannheim / Integrationsfonds finanziert das Projekt

Zuwanderern den Einstieg erleichtern

Von 
Bettina Henkelmann
Lesedauer: 

Fouzia Hammoud (re.), ausgebildete Mitgrations-Lotsin und seit sechs Jahren im Jungbusch-Bewohnerverein aktiv, gibt angehenden Lotsinnen Tipps zum Thema Arbeit und Arbeitslosigkeit.

© bh

Sie sind Ansprechpartnerinnen und Beistand für die zugewanderten Familien aus Bulgarien und Rumänien: Lotsinnen, die als Teil eines Netzwerkes zwischen Bewohnerverein und Internationalem Frauentreff sowie der Info- und Anlaufstelle des Gemeinschaftszentrums Jungbusch Neuankömmlinge betreuen.

Bis zu acht Stunden im Einsatz

Eigentlich ist es ein Fulltime-Job, den Najibeh Gharibi da

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen