AdUnit Billboard
Feudenheim

Zur jüdischen Geschichte

Verein bietet zwei Führungen an

Von 
pwr
Lesedauer: 

Auf das große Interesse an seinem Buch „Auf den Spuren der jüdischen Mitbürger Feudenheims“ regiert, Alois Putzer, der Vorsitzende vom Verein für Ortsgeschichte Feudenheim, mit dem Angebot von zwei weitere Führungen. Am Sonntag, 11. September erläutert er bei einem Rundgang zur ehemaligen Synagoge und zu den damaligen Wohnorten der jüdischen Mitbürger die Geschichte der jüdischen Gemeinde Feudenheims. Dabei erinnert auch an das Schicksal der Jüdinnen und Juden, für die im Oktober und 2023 weitere Stolpersteine verlegt werden. Treffpunkt ist um 14 auf dem Rathausvorplatz. Am Sonntag, 18. September führt Herr Albrecht Lohrbächer, 1. Vorsitzender des Fördervereins Ehemalige Synagoge Hemsbach, über den jüdischen Verbandsfriedhof in Hemsbach, wo bis zur Errichtung ihrer eigenen Friedhöfe die Feudenheimer Juden bestattet wurden. Männliche Besucher müssen eine Kopfbedeckung tragen. Treffpunkt 14 Uhr Parkplatz Spessartstraße, Fahrt mit eigenem Pkw nach Hemsbach. Für beide Führungen ist eine Anmeldung erforderlich unter E-Mail alois_putzer@web.de oder Tel. 0621/79 41 95. 

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Ökumene

Impulse für die Weltkirche

Veröffentlicht
Von
pwr
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1