Ost/Feudenheim Gutscheine statt Feier

Von 
scho
Lesedauer: 
Stefanos Peximetzoglou (v.l.), Udo Nobili, Francesca Nardelli, Sandra Freudenberger-Nobili und Michele Nardelli. © IF

Der harte Lockdown – eine schöne Bescherung, zumal zu Weihnachten. Freilich macht die Krise vielen Menschen in den Vororten erfinderisch. Etwa bei InFamilia, dem gemeinnützigen Verein für Familienhilfe und Angebote für Kinderbetreuung in Feudenheim. Da die Geschäftsführung sich dort nicht wie üblich bei Mitarbeitern und Ehrenamtlichen bei einer Weihnachtsfeier für das Engagement und die geleistete Arbeit bedanken konnte, kam man spontan auf eine andere Idee: Udo Nobili und Sandra Freudenberger-Nobili schenkten den 85 Ehrenamtlichen und Mitarbeitern Gutscheine, mit denen sie sich in Feudenheimer Restaurants ein Essen bestellen können. So habe man auch gleichzeitig der Gastronomie im Stadtteil etwas Gutes getan. scho