Volkshochschule Ludwigshafen startet ins Semester

Von 
red
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Die Volkshochschule Ludwigshafen (VHS) startet am Montag, 23. Januar, ins neue Semester. Unter dem Motto „Vernetzt!“ greift sie Entwicklungen der vergangenen Jahre auf, die die weltweite Vernetzung spürbar gemacht haben: die Corona-Pandemie, die Auswirkungen des fortschreitenden Klimawandels sowie der Ukraine-Krieg und seine Folgen für die Energieversorgung.

Zusammen mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gibt es Vorträge mit Spartipps in Krisenzeiten, die sich auf wirtschaftliche Haushaltsführung, die Reduzierung von Energiekosten und einen guten Finanzüberblick beziehen – oder auf preiswerte und trotzdem gesunde Ernährung. Neu ist auch der monatliche Kochkurs der Selbsthilfegruppe Analphabeten Ludwigshafen-Mannheim (SALuMa) mit dem Titel „Uns schmeckt’s!“. Abgerundet wird der Themenbereich Verbrauchertipps mit Vorträgen zum barrierefreien Wohnen in den eigenen vier Wänden und weiteren Ratgeberveranstaltungen rund ums Thema Immobilien.

Vorträge und Workshops

Da Krisenzeiten nicht nur eine persönliche, sondern auch eine gesellschaftliche Herausforderung sind, lädt die VHS dazu ein, durch Zusammenarbeit mit anderen Unterstützung und Stärke zu gewinnen. Vorträge und Workshops informieren über Verschwörungsideologien, Radikalisierung sowie Kriminalprävention und bringen die Teilnehmenden miteinander in Diskussion. Trainings zu Zivilcourage, Deeskalation und Selbstbehauptung zeigen auf, wie man Solidarität untereinander bewahren und stärken kann.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Ludwigshafen

VHS Ludwigshafen startet „vernetzt“ ins Semester

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren

Das neue Programm ist auf der Webseite www.vhs-lu.de verfügbar. Es liegt zudem in gedruckter Form unter anderem in der VHS aus. Anmeldungen sind online oder telefonisch unter 0621/5 04 22 38 möglich.