Kita - Grüne fordern bessere Informationen für Eltern „Viele sind verunsichert“

Von 
ott
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Angesichts des eingeschränkten Regelbetriebs der Kitas fordern die Grünen im Rat eine bessere Kommunikation mit den Eltern. Viele seien verunsichert, einige empört, kritisiert Ibrahim Yetkin, Vertreter der Grünen im Rat im Jugendhilfeausschuss. Fast drei Monate nach dem Lockdown gebe es noch keine klare Perspektive für die „neue Normalität“ in Kitas. „Wenn Kinderbetreuung, Erziehung, Bildung in die Familien zurückverlagert werden, sind Frauen oft die Lückenbüßerinnen. In vielen Fällen sind Frauen in ihrer beruflichen Existenz bedroht“, ergänzt Stadträtin Gisela Witt. Die Grünen im Rat beantragen, dass die Situation der Kitas in der nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 18. Juni zur Aussprache kommt. „Wir wollen wissen, warum es in vielen Ludwigshafener Kitas langsamer geht als anderen Orts.“