Blaulicht

Unfallverursacher in Ludwigshafen hinterlässt Kontaktdaten - trotzdem Anzeige wegen Fahrerflucht

Von 
arg/pol
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Ein Mann hat am Sonntag zwei parkende Autos in Ludwigshafen beim Vorbeifahren beschädigt und muss sich jetzt wegen Fahrerflucht verantworten. Wie die Polizei mitteilt, entstand beim Touchieren ein Schaden von über 10 000 Euro. Der 37-Jährige hinterließ nach dem Unfall gegen fünf Uhr eine Nachricht mit seinen Kontaktdaten an den Autos.

Als sich bis mittags niemand bei ihm gemeldet hatte, kehrte er zum Unfallort zurück. Dort klingelte er an den umliegenden Häusern und suchte nach den Eigentümern der Fahrzeuge. In der Zwischenzeit hatte jedoch einer der Halter bereits die Polizei über den Unfall informiert. Der Unfallverursacher muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrerflucht rechnen.

Richtiges Verhalten im Falle eines Unfalls

Verkehrsteilnehmende, die einen Unfall verursacht haben, sollten die Polizei rufen. Die Polizei nimmt dann den Sachverhalt auf und informiert den Halter oder die Halterin des anderen Fahrzeugs. Wer lediglich die Kontaktdaten an beschädigten Fahrzeugen hinterlässt, begeht Fahrerflucht und damit eine Straftat.

Mehr zum Thema

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Blaulicht Insgesamt 210.000 Euro Schaden nach zwei Raser-Unfällen in Mannheim

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Zeugen gesucht Unbekannter beschädigt Autos in Mannheim und flüchtet

Veröffentlicht
Mehr erfahren