Müllheizkraftwerk - Nachwuchs mit ersten Startversuchen

Turmfalken üben Fliegen

Von 
red/sal
Lesedauer: 
Blick in den Horst, wo der Nachwuchs flügge wird. © GML

Ludwigshafen. Am Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen (GML) wird zwar in der Hauptsache Abfall verbrannt, aber nebenbei fungiert das Werk eben auch als Heimat einer Turmfalken-Brut, die im Mai das Licht der Welt erblickt hat (wir berichteten am 27. Mai). Wie Fotos zeigen, die die Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens am Donnerstag verschickt hat, fühlen sich die kleinen Turmfalken wohl bei der GML. Langsam wollten die Vögel ihre Umgebung erkunden, stellen die GML-Mitarbeiter fest.

AdUnit urban-intext1

Allein: Mit dem Fliegen klappe es noch nicht so ganz. Deshalb seien sie eifrig dabei, zu trainieren. Die aktuellen Aufnahmen zeigen folgerichtig die ersten Flugübungen. Einer der Jungfalken schaffe es sogar schon aufs Dach des Falkenhorstes. Die GML plant für das kommende Jahr, einen zweiten Falkenhorst auf der Westseite des Müllheizkraftwerks aufzuhängen. Auch über eine kleine Kamera im Innern des Horsts denken die Verantwortlichen gerade nach.