AdUnit Billboard
Kriminalität - 64-Jährige um mehrere hundert Euro gebracht

Trickdieb in der Bank

Von 
jei
Lesedauer: 
Symbolbild © Silas Stein

Ludwigshafen. Eine 64-jährige Ludwigshafenerin ist in einer Bankfiliale in der Bismarckstraße Opfer eines Trickbetrügers geworden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, tätigte die Frau am Samstag gegen 10.55 Uhr gerade eine Transaktion am Terminal, als sie bemerkte, dass ein unbekannter Mann hinter ihr stand. Weil sie dadurch verunsichert war, vergaß sie, nach der Transaktion ihre Karte aus dem Automaten zu ziehen. Als sie zurück an das Terminal wollte, hatte der Mann dieses bereits belegt. Sie erklärte ihm, dass sie ihre Karte vergessen hatte und der Unbekannte ließ sie wieder an den Automaten. Ihre Karte kam jedoch nicht mehr heraus. Der Mann erklärte der 64-Jährigen daraufhin, dass seine Karte auch nicht funktionieren würde und verließ die Bank.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zeugen gesucht

Am Montag darauf ging die Ludwigshafenerin wieder zur Bank und wollte die Karte holen. Durch Mitarbeiter wurde festgestellt, dass die Karte sich nicht in dem Automaten befindet und dass mehrere hundert Euro vom Konto der 64-Jährigen abgehoben worden waren.

Der Unbekannte ist etwa 40 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank. Er hat dunkelblondes Haar und sprach mit einem ausländischen Akzent. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter Telefon 0621/963-27 73 oder per E-Mail an kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1