Ordnung - Vorschlag von Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck für besonders betroffene Plätze / Fraktionen reagieren unterschiedlich Stadt will Videoüberwachung gegen Müllsünder prüfen lassen

Von 
Julian Eistetter
Lesedauer: 
Wilde Müllablagerungen wie hier im Hemshof beschäftigen die Verwaltung schon seit Jahren. © Günter Baier

Plätze im Ludwigshafener Stadtgebiet, die häufig durch wilde Müllablagerungen verdreckt werden, sollen künftig videoüberwacht werden. Diese Möglichkeit will Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) prüfen lassen. Ziel sei es, schneller und effizienter als bisher die Personen verfolgen zu können, die ihren Müll illegal auf Kosten der Allgemeinheit entsorgen, heißt es in einer Mitteilung von

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen