AdUnit Billboard
Mundenheim - Ortsbeirat hört Sachstand zum Masterplan Grünflächenpflege / SPD-Antrag geprüft

Skaterpark soll kommen

Von 
Katja Geiler
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Der Masterplan Grünflächenpflege feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen. Er war 2016 ausgearbeitet worden, um das Stadtbild schöner und gepflegter zu machen und um die Verkehrssicherheit zu verbessern. Auf der Sitzung des Ortsbeirats Mundenheim berichtete Gabriele Bindert, Abteilungsleiterin Grünconsulting beim Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL), über den Sachstand.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Plan dient unter anderem der Steuerung betrieblicher Abläufe. Er soll bewirken, dass die bestehenden Grünflächen optimal versorgt und Arbeitsabläufe vereinfacht werden. Auch Daten sollen analysiert und ausgewertet werden. Eine Weiterentwicklung oder Sanierung der Flächen enthält der Plan nicht, falls etwas davon nötig wäre, müsste dies außerhalb des Plans initiiert werden.

Was im Plan vor fünf Jahren noch nicht mit eingerechnet wurde, sind die drei trockenen Sommer in Folge. „Durch die große Trockenheit ist das Grün anders gewachsen als sonst. Jetzt, da es regnet, wächst zwar das Gras wieder, doch der Wasserspeicher für die Bäume ist noch nicht voll“, sagte Bindert.

Personal fehlt

Auch mit dem Personalmangel hat der Wirtschaftsbetrieb zu kämpfen. In der Pandemie habe es krankheitsbedingte Ausfälle gegeben, auch an Nachwuchs fehle es. Viele Mitarbeiter seien schon etwas älter, und die geburtenstarken Jahrgänge gingen nach und nach in Rente. Der WBL bildet zwar aus, doch es fehlen Teamleitungen in der Baumarbeit. „Sieben Prozent der Pflegeleistung wird extern vergeben“, so Bindert.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Auch die Erfassung der verschiedenen Arten von Pflegeflächen beinhaltet der Masterplan, Friedhöfe, Freibäder und Biotopflächen zählen ebenfalls dazu. Inzwischen ist erfasst, welche Fläche eine städtische und welche privat ist. Ludwigshafen hat 63 Parkanlagen, davon neun Stadtteilparks. Alle Pflegeflächen insgesamt haben rund 13,4 Millionen Quadratmeter. Mundenheim hat einige Grünflächen zu bieten, wie das Bliesgelände, das Kleingartengelände oder den Zedtwitzpark. Die Pflegefläche des Stadtteils beträgt gut eine Million Quadratmeter.

Kommunikation ist ebenfalls Teil des Plans: Für Beschwerden und Mängelmeldungen, die Bäume, Grünflächen und Spielplätze betreffen, gibt es den Mängelmelder als App, unter Telefon 115 oder im Internet unter ludwigshafen.maengelmelder.de.

Ein weiteres Thema der Sitzung war ein Antrag der SPD, deren Mitglieder von Jugendlichen angesprochen worden waren, ob man in Mundenheim unter der Brücke der B44 einen Skaterpark errichten könnte. Die SPD hatte eine Prüfung beantragt. Ortsvorsteherin Anke Simon brachte relativ gute Nachrichten mit: Es gibt keine Einwände, doch die Kosten liegen im sechsstelligen Bereich, damit ist die Anlage nur über Förderungen finanzierbar. Sobald sich eine Möglichkeit ergibt, wird der Skaterpark gebaut.

Freie Autorin Ich arbeite hauptsächlich für die Redaktion Ludwigshafen, bin aber auch zwischendurch in Mannheim unterwegs. Am liebsten schreibe ich über kulturelle Events wie Lesungen, Theaterstücke oder Konzerte. Auch wenn es um Tiere geht, bin ich gerne mit dabei, ich habe einen Hund und einen Hasen. Außerdem bin ich ein großer Sixties-Fan und führe auf Instagram einen Vintage-Blog unter miss_marble_arch.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1