AdUnit Billboard
Blaulicht

Schockanruf von falscher Tochter in Ludwigshafen

Ein 78-jähriger Mann hat einen Anruf von seiner angeblichen Tochter auf dem Polizeigewahrsam erhalten

Von 
Lisa Knoll
Lesedauer: 
Symbolbild © Symbolbild Pol

Ludwigshafen. Ein 78-jähriger Mann hat am Dienstag einen Anruf einer Frau erhalten, die sich als seine Tochter ausgegeben hat. Laut Polizei gab die angebliche Tochter an, einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht zu haben, von der Polizei verhaftet worden zu sein und lediglich gegen Kaution freizukommen. Der Mann verhielt sich jedoch so, wie es die Polizei in solchen Fällen rät und beendete das Gespräch. 

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bei verdächtigen Anrufen rät die Polizei zu folgenden Maßnahmen: 

  • Seien Sie misstrauisch, wenn ein unbekannter Anrufer Sie mit einem beunruhigenden Sachverhalt konfrontiert und Geld von Ihnen fordert.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen.
  •  Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110.
  • Lassen Sie Ihren Vornamen im Telefonbuch abkürzen (aus Erika Mustermann wird beispielsweise E. Mustermann)
  • So können die Täter Sie gar nicht erst ausfindig machen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Kriminalität

Rentnerin übergibt über 400.000 Euro an falschen Polizisten

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Kriminalität

Ermittler schnappen jahrelangen Tankbetrüger

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1