Rhein tritt vorsichtig aus seinem Bett heraus

Von 
bjz (Bild: Christoph Blüthner)
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Am Sonntagmittag hielt es den Rhein – zumindest in Teilen der Parkinsel – nicht mehr in seinem Bett. Es bestehe beim Hochwasser aber keine besorgniserregende Situation, hieß es bei der Feuerwehr. Am Kiefweiher im Süden der Stadt hätten die Camper ihre Wohnwagen längst in höhere Bereiche gezogen. Allerdings mahnt die Feuerwehr, die gesperrten Bereiche zu meiden. Die Erfahrung habe gezeigt, dass das Hochwasser die Böden durchweiche. Dann sei die Standfestigkeit der Böden nicht mehr gewährleistet. bjz (Bild: Christoph Blüthner)

AdUnit urban-intext1

Info: Fotostrecke unter morgenweb.de/ludwigshafen