AdUnit Billboard
Blaulicht

Polizei zieht Bilanz zu gestrigen „Montagsspaziergängen“

Von 
sapo / pol
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Die Polizei hat am Montagabend die Aktivitäten der Kritiker der Corona-Maßnahmen überwacht. Wie die Polizei mitteilt, fanden am gestrigen Montagabend drei angemeldete Versammlungen in Bad Dürkheim sowie in Grünstadt und in Bellheim statt. In Bad Dürkheim nahmen rund 130 Personen teil, in Grünstadt 60 und in Bellheim 30. Alle Versammlungen verliefen laut Polizeimeldung weitestgehend friedlich und störungsfrei. Ansonsten trafen sich in der Region insgesamt rund 1000 sogenannte Spaziergänger, die sich über Plattformen verabredet, dies aber nicht öffentlich angemeldet hatten. Die Polizei war präsent und überwachte die  entsprechenden Orte: Die überwiegende Anzahl der Personen hielt sich laut der Beamten an die Regelungen der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung: Einhaltung der erforderlichen Mindestabstände und eine Mund-Nasen-Bedeckung. In Bad Bergzabern jedoch musste die Polizei ein Strafverfahren gegen eine Person wegen Nötigung und Beleidigung einleiten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1