AdUnit Billboard
Coronavirus - Kein neuer Fall gemeldet / Inzidenz bei 8,7

Noch 45 akut Infizierte

Von 
jei
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Das leichte Auf und Ab bei der Sieben-Tage-Inzidenz in Ludwigshafen setzt sich fort. Am Montag sank der Wert nach Angaben des Landesuntersuchungsamtes (LUA) auf 8,7. Im Vergleich zum Vortag wurde keine einzige Neuinfektion gemeldet, die Gesamtzahl der Fälle blieb somit stabil bei 10 650. Als genesen gelten inzwischen 10 275 Menschen, die Zahl der akut Infizierten sank um acht auf 45.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit einer Inzidenz von 8,7 steht Ludwigshafen im landesweiten Vergleich aktuell gut dar. Worms (16,8), Speyer (27,7), Landau (25,6) und der Rhein-Pfalz-Kreis (9,7) weisen alle einen höheren Wert auf. In Neustadt (1,9) und Frankenthal (2,1) dagegen ist die Situation noch entspannter.

Fasnachter rufen zum Impfen auf

Unterdessen ruft der Große Rat der Ludwigshafener Karnevalvereine zur Schutzimpfung auf. „Wir haben alle eine große Sehnsucht nach Normalität. Fasnacht lebt von Ausgelassenheit und Spontanität. Dafür brauchen wir die Sicherheit für alle: Gäste und Aktive“, sagte Präsident Christoph Heller. „Deswegen: Lasst euch impfen.“ 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1