AdUnit Billboard

Motorradfahrer verursacht Unfall bei Überholmanöver auf B9 – schwer verletzt

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Ein Motorradfahrer hat am Donnerstagvormittag auf der B9 bei Ludwigshafen einen Unfall verursacht und sich dabei schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 47 Jahre alte Mann aus Frankenthal „in rücksichtloser Weise und mit massiv überhöhter Geschwindigkeit“ mehrere Fahrzeuge überholt. Als er an dem Autobahndreieck Ludwigshafen ein weiteres Fahrzeug überholen wollte, verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Motorrad, streifte die Mittelschutzplanke, und stürzte. Das Zweirad rutsche noch etwa 140 Meter über die Fahrbahn und kam dann zum Liegen. Mit seinen Verletzungen wurde der 47-Jährige in eine Klinik eingeliefert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten unzulässige technische Veränderungen am Motorrad fest, durch welche die Betriebserlaubnis erloschen war. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde sichergestellt. Er dürfe bis auf weiteres kein Fahrzeug mehr führen, hieß es seitens der Polizei weiter. Zudem wurde dem 47-Jährigen eine Blutprobe entnommen.

Zeugen melden sich bei der Autobahnpolizei Ruchheim.  

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1