AdUnit Billboard
Blaulicht

Mann in Ludwigshafen von vier Unbekannten angegriffen - Fall von Selbstjustiz?

Von 
Julius Paul Prior
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines möglichen Falls von Selbstjustiz in Ludwigshafen aufgenommen. Am Montag gegen 19.30 wurden Beamte wegen einer Schlägerei in die Schlesier Straße gerufen, heißt es in einer Pressemitteilung vom Dienstag. Ein 26-Jähriger war von vier unbekannten Männern angegriffen und verprügelt worden. Grund dafür ist offenbar, dass Anwohnerinnen und Anwohner den Geschädigten verdächtigt hatten, für exhibitionistische Handlungen in der Ernst-Reuter-Siedlung verantwortlich zu sein, so die Beamten. Aus diesem Grund sei ein Bild des Opfers über Social-Media-Kanäle verbreitet worden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Polizei weist darauf hin, dass Selbstjustiz strafbar ist. Bereits das Teilen von mutmaßlich Tatverdächtigen im Internet könne bestraft werden. Hinweise sollen stattdessen an die Polizei weitergegeben werden.
Teil der Ermittlungen sei nun, ob es sich tatsächlich um einen Fall von Selbstjustiz handelt und ob das Teilen der Bilder in diesen Fällen strafbar ist. Auch ob das Opfer mit den exhibitionistischen Handlungen zu tun hat, wird ermittelt.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Kriminalität

Straftat gegen Minderjährige im ICE nach Abfahrt in Mannheim

Veröffentlicht
Von
dir/pol
Mehr erfahren
Kriminalität

Polizei deckt 25 Fälle von kommerziellen Impfpassfälschungen in Hessen auf

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren

Volontariat

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1