AdUnit Billboard
Parkinsel

Kunst aus Blech für den guten Zweck

Verkauf zugunsten von Menschen in Madagaskar

Von 
jei
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Außergewöhnliche Blechkunst gibt es beim „Better World Market“ auf der Parkinsel Ludwigshafen an den Sonntagen 31. Juli und 7. August zu erstehen. Dort ist der Ludwigshafener Paul Bach mit seinem Stand zu Gast. Unter der Marke „Blech-Art“ verkauft er gemeinsam mit seiner Frau Gerda Recycling-Kunst aus Madagaskar. Das Angebot umfasst vor allem Autos und Lastwagen, die aus alten Getränkedosen angefertigt werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bezogen werden die besonderen Objekte über die Fair-Trade-Handelsfirma „Mahalafy“, die traditionelles Handwerk unterstützt und Nischenartikeln einen Markt verschafft. Hergestellt werden die Fahrzeuge aus alten Dosen in Madagaskar. Paul Bach und seine Frau produzieren die Werke also nicht selbst.

Hungersnöte plagen Land

Paul Bach bei einem der letzten Verkäufe im Globus Oggersheim. © Thomas Tröster

Mit dem Erlös des Verkaufs unterstützen Gerda und Paul Bach Familien und Straßenkinder in dem afrikanischen Inselstaat. In Vor-Corona-Zeiten habe von dem Verkauf zwölf bis 14 Personen ein ganzjähriges Auskommen ermöglicht werden können, sagt Bach. Überschüsse und Trinkgelder kommen dem Projekt Zaza Faly zugute, das sich ebenfalls für Straßenkinder in Madagaskar einsetzt. Auf Kinder warten am Stand von Paul Bach nach dessen Angaben auch kleine Zaubereien und Späße.

Mehr zum Thema

Bundesgartenschau

Die erste Baumspenderin will Vorbild sein

Veröffentlicht
Von
Peter W. Ragge
Mehr erfahren
Film

«GoodFellas»-Star Paul Sorvino mit 83 Jahren gestorben

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Mit dem „Blech-Art“-Verkauf will der Ludwigshafener auf die Situation in Madagaskar aufmerksam machen. Insbesondere der Süden des Landes ist von Hungersnöten geplagt, mehr als eine Million Menschen haben nicht genug Essen. jei

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1