Jugendlicher fällt Polizeibeamten gleich doppelt auf

Von 
fab/pol
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Bei einer Personenkontrolle haben Polizisten am Samstagnachmittag bei einem Heranwachsenden ein Messer gefunden und sichergestellt. Damit nicht genug: Nur eine knappe Stunde später entdeckten dieselben Streifenbeamten ihn in der Nähe des Ludwigshafener Hauptbahnhofs erneut: Dieses Mal warf er einen gerauchten Joint weg. Gegen den in Ludwigshafen wohnenden Jugendlichen wird deshalb jetzt gleich zweifach ermittelt: Wegen Verstößen gegen das Waffengesetz sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz leitete die Polizei Strafverfahren ein.

AdUnit urban-intext1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren