Seydlitzstraße - Jugendliche beleidigen Polizisten

Jugendliche wählen Notruf und beleidigen Polizeibeamten

Von 
jei
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Wegen des Missbrauchs von Notrufen und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr müssen sich fünf Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren verantworten. Wie die Ludwigshafener Polizei mitteilte, wählte einer von ihnen in der Nacht zum Mittwoch um 3.10 Uhr den Notruf und beleidigte den Beamten am anderen Ende der Leitung. Die Polizei konnte schnell den Aufenthaltsort der Jugendlichen in der Seydlitzstraße ermitteln, von wo aus der Notruf abgesetzt wurde.

AdUnit urban-intext1

Straße mit Containern blockiert

Als die Beamten vor Ort eintrafen, war die Straße mit mehreren Müllcontainern blockiert. Laut Mitteilung standen sie mitten auf der Fahrbahn. Gleichzeitig versuchten mehrere Jugendliche zu Fuß zu flüchten. Die Ordnungshüter nahmen die Verfolgung auf und konnten die fünf Jugendlichen fassen. Sie wurden zu einer Polizeidienststelle gebracht. Nachdem die Personalien aufgenommen wurden, durften zwei 18-Jährige wieder gehen. Die unter 18-Jährigen wurden von ihren Eltern bei der Polizei abgeholt.