Coronavirus - Erneut hohe Zahl von Neuinfizierten

Inzidenz steigt wieder

Von 
jei
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Das Infektionsgeschehen in Ludwigshafen ist weiter dynamisch. Bis Donnerstagnachmittag wurden 58 neue Fälle gemeldet, wie aus den Daten des Landesuntersuchungsamtes (LUA) hervorgeht. Die Gesamtzahl seit Ausbruch der Pandemie stieg damit auf 8153. Nachdem die Inzidenz, also die Summe der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen je 100 000 Einwohner, zuletzt zweimal gesunken war, steigt der Wert jetzt wieder an. Am Donnerstag lag er bei 171,8 und damit um 6,3 höher als am Vortag. Ab einem Wert von 50 gilt eine Kommune als Risikogebiet.

AdUnit urban-intext1

Damit liegt Ludwigshafen im landesweiten Vergleich weiterhin an erster Stelle. Es folgen Germersheim (154,2), Worms (149,6) und Speyer (142,4). In Frankenthal liegt die Inzidenz aktuell bei 71,8. Im Rhein-Pfalz-Kreis stieg der Wert am Donnerstag mit 102,2 wieder über die 100er-Marke. Die Kurve bei den akut Infizierten zeigt in Ludwigshafen mit 1040 weiter nach oben. Ein neuer Corona-Todesfall wurde gemeldet – der insgesamt 307. in der Stadt. jei