BASF-Logistikzentrum Initiative kritisiert Baumfällungen

Von 
ott
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Die Verkehrsinitiative Ludwigshafen kritisiert die hohe Zahl an Baumfällungen für das neue BASF-Logistikzentrum bei der Kläranlage. „Die geplante Verlagerung des gesamten Lkw-Werkverkehrs wäre eine gute Idee, wenn dafür nicht mehr als 600 Bäume in einem Schutzgebiet gefällt werden müssten“, so die Sprecherinnen Helene Ludwig und Sibylle Bauser. Für die nördlichen Stadtteile bedeute die neue Lkw-Route eine „unwiederbringliche Zerstörung letzter natürlicher Lebensräume für Mensch, Tier und die so lebenswichtigen Pflanzen, die unsere Luft filtern“. Die angebotenen Ausgleichsflächen könnten diesen Raubbau nicht verhindern und sich – wenn überhaupt – erst in frühestens 20 Jahren wieder zu einer vergleichbaren Filterfunktion entwickeln. Die Bodenversiegelung von 30 000 Quadratmetern Fläche trage zur massiven Verschärfung des Klimawandels bei. ott