AdUnit Billboard
Innenstadt - Planungen werden bis Herbst vorangetrieben

IHK vertagt Entscheidung über Neubau

Von 
jei/red
Lesedauer: 
Das IHK-Hauptgebäude am Ludwigsplatz wird abgerissen und ersetzt. © IHK Pfalz

Ludwigshafen. Die Entscheidung über die Vergabe der Abbruch- und Bauleistungen für ein neues Hauptgebäude der Industrie- und Handelskammer (IHK) der Pfalz am Ludwigsplatz in Ludwigshafen ist vertagt. Das hat die IHK-Vollversammlung am Dienstag in der letzten Sitzung ihrer Amtsperiode nach eingehender Diskussion beschlossen, wie eine Sprecherin am Abend mitteilte. Die Entscheidung soll nun am 30. November 2022 fallen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Hintergrund für den Aufschub sind laut IHK Preisgleitklauseln statt des angestrebten Fixpreises, die zu erheblichen Preissteigerungen führen können. „Die Planungen bis zur Einreichung der Bauunterlagen werden jedoch weiter vorangetrieben, so dass das Gesamtprojekt im Zeitplan bleiben kann“, versichert die Sprecherin. Im Herbst werde es voraussichtlich eine höhere Kostensicherheit geben, da der Zeitraum bis zur Vergabe der einzelnen Bauleistungen kürzer wird. Auch der ursprünglich für diesen Sommer geplante Umzug in die Interimsimmobilie am Rheinufer wird bis zur Entscheidung im Herbst verschoben.

Günstiger als Unterhaltskosten

Wie berichtet, hatte eine Studie gezeigt, dass ein Neubau am Standort die IHK günstiger kommen würde als die Unterhaltskosten für die beiden bestehenden IHK-Gebäude. In dem Neubau sollen sowohl die IHK Pfalz als auch ihr Weiterbildungszentrum untergebracht werden, das sich bislang noch in der Bahnhofstraße befindet. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1